HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb online dabei | HR Inside Summit als Online-Version plus HR-Award-Verleihung

Am 14okt2020 ging der HR-Inside Summit als Online-Event über die Bühne: eine Panel Discussion, eine Handvoll Speaker, sehr schlank, gut gemacht. Abends durften wir die HR-Award-Verleihung dann vor Ort erleben. Schnuppern Sie gemeinsam mit mir ein wenig hinein.

 

Event-Eckdaten: HR Inside Summit – Online-Version + HR-Award-Verleihung | 14okt2020 | Veranstalter: ÜBERALL scene development | Wien | www.hrsummit.at, www.hr-award.at
Nächste Events: Topic Sessions | herbst2020| Veranstalter: ÜBERALL scene development | Wien ||| Summer Edition | 16+17juni2021 | Schloss Laxenburg | www.hrsummit.at

 

Der HR Inside Summit sollte 2 Tage lang groß und laut in der Wiener Hofburg stattfinden. Nicht so dieses Jahr. Leiser findet er in 3 Tranchen statt: Online Edition samt HR-Award-Verleihung am Ursprungs-Termin 14okt2020, Topic Sessions an mehreren Terminen im Herbst 2020 und die Summer Edition am 16+17juni2020 als Live-Event.Gedanken am Rande: Ich sollte ernsthaft diese „HRweb vor Ort“ überdenken, denn es werden noch viele Events stattfinden, über die ich zwar berichte, doch von „vor Ort“ kann nur teilweise die Rede sein.

 

Inhalt: HR Inside Summit – Online Edition

HR Award

 

HR Inside Summit – Online Edition

Als Einstieg interviewt Christian Clerici die Organisatorinnen Sindy Amadei und Victoria Schmied. Auf die Frage „Wie geht’s euch?“ antworten sie: „Wir leben das weiter was sie immer schon gut konnten: wir leben im hier und jetzt und schmeißen den mega-Event um und machen es nun online.“

Viktoria Schmid sagt, jene in der HR-Branche waren die wirtschaftlichen Helden, denn die Personalabteilungen waren für die Mitarbeiter da, haben unglaublich schnell gearbeitet und v.a. die Digitalisierung hatte einen großartigen Aufschwung. „So rasch ist in Österreich noch nie etwas passiert“, sagt Victoria.

Interview mit den Mainpartnern

  • Ich mag den Ausspruch von Rudi Richter (Workday): der Übergang von “Working from Home to Sleeping in the Office”
  • Dürhammer (StepStone): Nachdem wir aus dem kurzen Schock in diese neue Situation kamen, ist es nun spannend und interessant, wie wir wieder hinauskommen. Denn in einer Krise kann man maximal etwas bewahren. Jetzt brauche wir Innovation und den Weg nach vorn.
  • Es muss weitergehen und wir sind noch nie so schnell weitergekommen als jetzt in dem Digitalisierungs-Schwung.
  • Thomas Friedlmayer (Cornerstone) erzählt eine Anekdote aus seiner digitalen Welt: bei einem virtuellen internen Meeting war mal eine nackte Dame im Hintergrund zu sehen. Bei Cornerstone wird ohnehin viel im Home Office gearbeitet, die Umstellung war daher nicht allzu groß, denn die Herausforderung war bereits bekannt.

Keynotes

  • Bardia Monschi (Psychologe, Coach, Autor, Foto) spricht über Sinn, über Purpose. und über Ikigai (= japanische Frage „wofür stehe ich jeden Tag auf?“). Als Antwort sieht er 1. Dienst an einer Sache; 2: für andere Menschen wichtig sein. Beide Quellen sind außerhalb des eigenen Selbst. Viktor Frankl nannte es Selbtsttranszendenz (über sich hinausgehen), d.h. die Spitze der Bedürfnis-Pyramide ist demnach nicht Selbstverwirklichung.

Er spinnt die Frage weiter und regt an zu überlegen, ob es eine Firma mit dem Sinn-Erleben ernst meint.

  • Bettina Ludwig (Kultur- und Sozialanthroplogin) thematisiert „Sich in der Welt zurecht finden – ja gerne, aber wie?). Sie zieht Parallelen von unserer Kultur zu afrikatinschen Kulturen und sagt: Es ist nicht leicht, das eigene Weltbild zu reflektieren.

Panel Discussion

Nachhaltige Mobilität ist das Thema. Kosteneffizienz und Employer Branding – funktionieren beide Fliegen mit der selben Klappe?

Schlussworte

Alles in allem ist es ein netter, unaufgeregter Online-Event. Dass er nicht mit dem HR Inside Summit mithalten kann, ist klar. Und das war auch nie das Ziel. Der richtige Summit wird im Juni nachgeholt und viele Topic-Sessions finden nicht 2020 statt (⇒ www.hrsummit.at)

mit BBQ, Cocktails und einem Event in ähnlicher Größe wie in der Hofburg wird am 16+17juni2021  im Schloss Laxenburg stattfinden.

HR Award

Abends durften wir uns vor Ort treffen zur Abend-Gala des HR-Awards. Nicht so groß wie üblicher Weise in der Wiener Hofburg, doch sehr schön im Sofitel.

Die Teilnehmerzahl war stark reduziert. Es waren v.a. die nominierten Unternehmen anwesen, wir als Jury natürlich, an großen, runden Tischen, viel Abstand, viel Zeit zum Plaudern. Für einige war es die erste Live-Veranstaltung seit … Ewigkeiten und sogar für den Moderator – Christian Clerici – war es der erste Live-Event.

Mehr über die Gewinner, ihre Projekte, etc finden Sie direkt hier ⇒ Pressemeldung | Helden der Corona-Krise: Auszeichnungen für Österreichs HR-Manager beim HR-Award 2020

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.