HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Praxis-Lupe | MHC realisiert „Power Presenter Training” für RHI Magnesita

Online-Meetings bieten so große Vorteile, dass sie (zumindest teilweise) weiterhin Teil unseres Alltags bleiben werden. RHI Magnesita hat daher in die Online-Präsentationsskills ihrer Führungskräfte investiert und mit MHC ein “Power Presenter Training” umgesetzt. Mit dieser Praxis-Lupe sehen wir genauer hin:

 

 

Führungskräfte stärken ihre Präsentationskompetenzen in vier Online-Modulen

Was sich früher in den Sitzungsräumen abgespielt hat, findet heute in Online Meetings statt. Selbst wichtige Vorstands- oder Kundenpräsentationen müssen pandemiebedingt digital abgehalten werden. Viele Firmen sind auch auf den Geschmack gekommen und genießen die zeit- und kosteneffizienten Vorzüge von virtuellen Treffen.

Doch die Qualität der Kommunikation soll unter dem modernen Setting nicht leiden. RHI Magnesita (Weltmarktführer für Feuerfestprodukte) hat sich entschlossen, in die Online-Präsentationsskills seiner Führungskräfte zu investieren und gemeinsam mit MHC ein maßgeschneidertes Training entwickelt. „Kommunikation ist ein zentrales Werkzeug im Alltag von Führungskräften“, betont Lisa Fuchs, Head of Corporate Communications bei RHI Magnesita. Ihr Team hat gemeinsam mit dem langjährigen Partner MHC das Trainingsprogramm entwickelt und realisiert.

Ein Kick-starter für „Power Presenter“

Wie es MHC geschafft hat, auf die spezifischen Bedürfnisse eines globalen Industrie-Players einzugehen, ist leicht erklärt. Am Beginn stand die Definition der Zielgruppe: „Wir haben uns für eine pragmatische Lösung entschieden: Trainiert werden sollen alle, die oft vor Publikum sprechen müssen – unabhängig von der Position“, erklärt Fuchs. Die Zielgruppe setzt sich somit in erster Linie aus Führungskräften, aber auch Projektverantwortliche, WerksleiterInnen und Kundenkontakte wurden nominiert – möglicherweise zukünftige Führungskräfte …

Wer als „Power Presenter“ identifiziert wurde, erhielt eine Einladung für die erste Trainingswelle im Frühjahr 2021, bestehend aus vier halbtätigen Modulen. Im zweiten Schwung soll die Zielgruppe auf regionale TeilnehmerInnen erweitert werden.

Optimales Betreuungsverhältnis

Das Training bestand aus vier Modulen zu je vier Stunden und die Gruppengröße war auf vier bis sechs TeilnehmerInnen je Einheit beschränkt. So hatten alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, das Gelernte unmittelbar umzusetzen. Das Trainerteam von MHC konnte dank der geringen Gruppengröße auf die individuellen Bedürfnisse der Einzelnen eingehen und deren Entwicklung beobachten. Der Mix aus direktem Feedback nach den Übungen und schriftlicher Zusammenfassung am Ende der Module ermöglichte den Lernenden eine intensive Reflexion über die eigenen Stärken und Schwächen. Das Feedback der TeilnehmerInnen wurde umgekehrt ebenso abgefragt und wurde merklich in die drauffolgenden Einheiten inkludiert.

Präsentationsqualität merklich gestiegen

„Der Erfolg ist deutlich erkennbar“, versichert Fuchs. „Unsere Präsentationen sind seit dem Training nicht nur deutlich verständlicher, man merkt auch, dass unsere ‚Power Presenter‘ richtig Freude am Präsentieren haben.“


Links

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.