Die erfrischende Plattform
für Human Resources
Corporate Culture Jam 2022
Future of Work
BeLinked 2022

Pressemeldung | Judith Girschik ist neue Präsidentin von ICF-Austria

ICF-Austria Girschik

Mit Judith Girschik (51) holt sich die International Coach Federation (ICF) eine erfahrene Leadership-Coachin in die Führungsriege. Sie folgt als neue Präsidentin des weltweiten Coaching-Fachverbandes auf Miglena Doneva-Doncheff und startet ihre Aufgabe mit einem neu formierten sechsköpfigen Team. Als Gründerin des Leadership Institutes in Wien und Geschäftsführerin der LSS Leadership Services GmbH ist Judith Girschik mit der nationalen und internationalen Coaching-Branche bestens vertraut und verfügt über umfangreiche Beratungs- und Führungserfahrung. Für den ICF, der heuer sein 20-jähriges Bestehen feiert, hat sie große Pläne.

Der internationale Coaching-Verband ICF ist seit über 25 Jahren eine der wichtigsten Institutionen im Zusammenhang mit Coaching-Themen. Nicht nur für Coaches selbst, sondern auch für Unternehmen und Privatpersonen, die über den sogenannten „Coachfinder“, in dem weltweit Tausende qualifizierte Coaches gelistet sind, nach einem ihre Ansprüche erfüllenden Coach suchen können.

Judith Girschik, die sich seit 2018 im ICF engagiert, hebt vor allem die internationale Ausrichtung und hohe weltweite Reputation des Coaching-Dachverbands hervor: „Die Zertifizierungen für die Qualifikation als Coach sowie die Mitgliedschaft bei ICF gelten in der Coaching-Branche als Gütesiegel und stehen für besonders hohe Qualität. Vor allem bei internationalen Organisationen sind diese Kriterien oft Bedingung für ein Engagement als Coach. Grundlage dafür bilden solide empirische Forschungsergebnisse, eine geeignete Coaching-Ausbildung und nachgewiesene praktische Erfahrung,“ erklärt die neu gewählte Präsidentin.

Gegenwart und Zukunft von ICF

Zentrales Ziel des ICF war und ist neben der Förderung der Coaching-Kultur in Unternehmen vor allem die Unterstützung von Coaches in ihrer täglichen Arbeit sowie die Stärkung und Förderung des Coaching-Berufs weltweit hinsichtlich Qualität und Professionalisierung. Dabei spielen insbesondere die Ethik-Richtlinien des Verbands eine entscheidende Rolle als Grundlage für jeden Coach.

Girschik blickt zuversichtlich in die Zukunft und erklärt: „Unsere Arbeit in der Vergangenheit hat gezeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Das Image und die Professionalisierung des Coachings hat sich in den letzten Jahren massiv verbessert, was auch daran zu erkennen ist, dass sich
Coaching mittlerweile als wichtiges Tool im Personalmanagement etabliert hat. Nun geht es darum, den
Erfolgskurs weiter auszubauen. Coaching und was es in der Tiefe für alle Beteiligten leisten kann, soll durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen weiter in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gebracht werden. Besonders am Herzen liegt mir die Unterstützung unserer Mitglieder. Ihnen wollen wir einen hervorragenden Service bieten, wenn es etwa um Aus- oder Weiterbildung geht, beispielsweise mit zielgerichteten Seminaren, Webinaren und Vorträgen zu den Themen Professional und Business Development für Coaches, Circles of Excellence und Mentoring. Auch die internationale Vernetzung innerhalb der Coaching-Branche soll bewusst gefördert werden. Dieses Jahr feiert ICF-Austria sein 20-jähriges Bestehen. Insofern werden auch Veranstaltungen mit Zusatznutzen für unsere Mitglieder heuer ein wichtiges Thema sein.“

Unterstützt wird die neue Präsidentin von einem sechsköpfigen Vorstandsteam bestehend aus: Miglena Doneva-Doncheff, Tomaz Znidarsic, Rashmi Zimburg, Nikolay Raev, Michele Damone und Tanja Knob.

Judith Girschik – Engagement auf vielen Ebenen

Als international zertifizierte Führungskräfte Coachin begleitet und unterstützt die studierte Wirtschaftswissenschafterin Führungspersönlichkeiten wie Manager, Geschäftsführer, Vorstände und Unternehmer in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung sowie auf ihren individuellen Karrierepfaden. „Mein Fokus liegt dabei immer darauf, dass meine Kundinnen und Kunden zielorientierter, selbstsicherer und kommunikationsstärker werden,“ erklärt sie selbst ihre Intention.

Darüber hinaus fungiert Girschik als eingetragene Mediatorin beim österreichischen Bundesministerium für Justiz (BMJ) und ist zusätzlich als Expertin für Wirtschaftsmediation tätig. Zudem forscht und berät sie in den Bereichen Leadership Coaching & Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Potenzialanalysen und Diversity Management. Ausgezeichnet wurde sie 2017 für ihr Engagement als Leadership-Coach und erhielt den „Bizlady of the City“- Award. Ihr umfangreiches Wissen gibt sie als Vortragende und Lektorin an in- und ausländischen Fachhochschulen und Universitäten weiter.

Über ICF & ICF Austria

Die im Jahr 1995 gegründete International Coaching Federation (ICF) ist ein internationaler Coaching-Verband und mit über 50.000 Mitgliedern in 156 Ländern der weltweit größte Verband im Coaching-Bereich. ICF setzt sich weltweit für eine Professionalisierung von Coaching ein, akkreditiert Ausbildungslehrgänge und zertifiziert Coaches rund um den Globus. In Österreich umfasst ICF 127 Mitglieder, die in den Bereichen Life- und Business-Coaching tätig sind. Ziel ist die Schaffung von Bewusstsein für professionelles Coaching und dessen Nutzen sowie die Etablierung von Coaching als integraler Bestandteil der Gesellschaft.
www.coachfederation.at
www.coachingfederation.org

Foto: Judith Girschik, Fotocredit: Katharina Schiffl

Info | Beiträge, die keinen namentlich erwähnten Autor benötigen ...

Texte, die unter INFO laufen, wurden uns direkt vom jeweiligen Anbieter / Unternehmen zur Verfügung gestellt und diese zeichnen sich selbst dafür verantwortlich.

Kategorien

Schlagwörter

TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.
HR Traumjobs