Das frische Online-Magazin
für Human Resources
mavie
safeguard global
Corporate Karisma Festival
Familypark Teambuilding

50 TOP HR-Influencer Österreichs | In Blitz-Interviews vorgestellt – Teil 1/…

50 TOP-HR-Influencer Österreichs

Eines Morgens spült sich mir auf LinkedIn ein Posting entgegen: die 50 TOP HR-Influencer Österreichs. Welche Idee, dass ich da nicht selbst schon drauf gekommen bin! Drauf kamen aber Vivien Schulter und Marion Eppinger:

Kürzlich kürte die deutsche HRworks die 99 wichtigsten HR-Influencer des DACH-Raums. Darunter aus Österreich: exakt NULL. Das ist irgendwie nicht so viel und die beiden beschlossen, 50 Top-Influencer in Österreich sichtbar zu machen.

Österreichs Top 50 HR-Influencer

Ausschlaggebend bei der Erstellung der Liste durch Marion Eppinger, Vivien Schulter und einigen HR-Insidern, war der positive Impact in der Branche durch die einzelnen Personen, sowie der hochqualitative Content. Das Ziel ist es, mehr Licht auf österreichs HR zu werfen!

Zugegeben, diese Liste der 50 wichtigsten österreichischen HR-Influencer wurde durch eine leicht subjektive Brille erstellt – eine groß angelegte Umfrage, um ein grundlegend objektives Ergebnis liefern zu können, war nicht das Ziel. Wichtiger war es, einerseits schnell auf das Posting der „wichtigsten HR-Influencer im DACH-Raum“ zu reagieren (in Social Media ist Schnelligkeit gefragt) und andererseits so objektiv wie möglich zu sein.

Mir wären spontan noch eingefallen: Sepp Buttinger (hr-lounge), Karin Krobath und Ralf Tometschek (identifire), Anna Mertinz (Arbeitsrecht bei KWR), … Doch 50 ist eben nun mal eine fixe Zahl und wenn mir noch 70 weitere einfielen, so würden sie dennoch nicht in die 50 hineinpassen.

Die HR-Influencer in alphabetischer Reihenfolge:

  • Boshra Amasha – Boshi Elite Personal Training
  • Gabriele Bachowsky – HR Jobmatcher
  • Davorin Barudzija – This is recruitment
  • Sabine Bothe – Erste Group
  • Barbara Covarrubias Venegas – Virtual Space Hero
  • Andrea Domenig – Lebenswege & Mobbing Podcasterin
  • Michael Egger – Kastner & Öhler
  • Alexandra Eichberger – Deutsche Telekom
  • Marion Eppinger – HR Passionista
  • Martina Ernst -Salary Negotiations
  • Robert Frasch – Lehrlingspower.at
  • Christine Friedreich -Friedreich Hospitality
  • Lena Marie Glaser – Basically Innovative
  • Andreas Gnesda – teamgnesda
  • Heidemarie Haberl-Glantschnig – Sprungkraft Consulting
  • Petra Heidler – Therapie & Beratung
  • Heinz Herczeg -Jobsellers Movement
  • Martina Hofer Moreno -Erfolgsspur
  • Jubin Honarfar – watchaDo
  • Claudia Hümpel – Dr Claudia Hümpel
  • Veronika Jakl  – Pioniere der Prävention
  • Silvia Kodada – Karriere Architektin
  • Mario Koller – DREHM Pharma
  • Andrea König – Karrieregeflüster
  • Katharina Körber-Risak – Körber-Risak Anwälte
  • Reinhard Krechler – Beraterkreis
  • Franz Kühmayer – Zukunftsinstitut
  • Herwig Kummer – ÖAMTC
  • Maximilian Lammer – lammer.org
  • Claudia Lorber – Recruiting Insider Community
  • Bettina Ludwig – Zukunftssymposium
  • Ali Mahlodji – FutureOne Heroes
  • Christina Mokoru – Bewerbungsheld
  • Lisi Molzbichler – Balance Up
  • Bardia Monshi – Vitalpsychologie, Jobtreffer
  • Eva Planötscher Stroh – Vereinigte Bühnen Wien
  • Conrad Pramböck – Upstyle Consulting
  • Nicole Prieller – PwC
  • Pamela Rath – New Work Today
  • Aldina Salihodžić – Team 23 Steuerberatung
  • Victoria Schmied – Ueberall Scene Development
  • Vivien Schulter – Kulturwandlerin
  • Eva Selan – HR Web
  • Alexandra Singer – Jobaffairs
  • Patricia Staniek – Patricia Staniek
  • Sonja Strohmer – Work Smart Circle
  • Nicole Thurn – New Work Stories
  • Sigrid Uray-Esterer – Jobtwins
  • Manuela Wenger – Die Wertschätzerin
  • Maren Wölfl – Female Wake Up Call

Influencer vorgestellt

Schnell klicke ich alle 50 auf LinkedIn durch und merke, dass ich nur DREI noch nicht zu meinen Kontakten zähle. Das ist schon mal gut! Doch wirklich kennen tu nicht all jene, mit denen ich bereits vernetzt bin. Meine Neugierde teile ich wie immer gern hier:

Zusätzlich zur trockenen Liste aus 50 Namen möchte ich sie mit kleinen Geschichten umranken lassen, hinterfragen was sie zu Influencern macht und ein Foto dazupicken.

Ich erstelle 3 kurze Fragen und bitte alle zum Blitz-Interview. Hier gehen gleich die ersten an den Start, weitere werden folgen:

Eva Planötscher-Stroh, 50 TOP HR-InfluencerEva Planötscher-Stroh

Human Resources Leitung, Vereinigte Bühnen Wien GmbH | www.vbw.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Ich bin Vollblut-Personalistin mit starken Tiroler Wurzeln und einem deutlichen Hang zur (Online-) Extrovertiertheit und blicke mittlerweile auf 25 Jahre gebündelte HR-Erfahrung in Produktions-, Lebensmittel-, Filial- und Kulturunternehmen zurück. Meine starke und freundschaftliche Vernetzung mit anderen, spannenden HR-Persönlichkeiten aus dem DACH-Raum hilft mir, stets über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken und meine eigene Positionierung zu schärfen und zu festigen.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… handwerklich begabt. Aber das wurde mir leider gar nicht in die Wiege gelegt, es bleibt also bei „Brainwork“ und „People Business“.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Ich bin ambivalent schwankend zwischen Diplomatie und gnadenloser Ehrlichkeit. Garniert mit einer anständigen Portion Humor und viel Zweckoptimismus ist das eine erträgliche Mischung 😉

Max LammerMax Lammer

Gründer EX Academy | www.lammer.org

Was macht dich zu einem der Top 50 HR-Influencer Österreichs?

Die Nominierung durch zwei nette Kolleginnen, die hier etwas ins Rollen gebracht haben. Danke und Gratulation. Ansonsten versuche ich vor allem den Fokus auf das Thema Mitarbeitendenbindung durch beste Employee Experience zu legen. Mit meinem Motto „Let’s shift from HR to EX“ möchte ich dazu beitragen, dass eine echte Transformation vorangetrieben wird, die viele Unternehmen anstreben. Dass ich dabei gegen manche „traditionelle „Lehrmeinung argumentiere, macht mich zu einem – hoffentlich – interessanten Sparringspartner. Zusätzlich werden diverse Initiativen wieder EX Summit oder der Award „Employee Experience Champions immer sichtbarer – das trägt zur Positionierung als „Influencer“ eventuell bei.

Anstatt HR-Influencer wärst du eigentlich viel lieber …

Reise-und Food Blogger, weil das zwei meiner größten Leidenschaften (neben Employee Experience Management & Design) kombiniert. Um die Welt zu fahren, alles Essen zu probieren und dafür bezahlt u werden – mega.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Ehrlichkeit (das mag nicht jeder), Verlässlichkeit und Bereitschaft neue Dinge zu lernen. Und vielleicht, dass ich inzwischen halbwegs vernünftig reden kann (auch vor Publikum).

Katharina Körber-Risak, 50 TOP HR-InfluencerDr. Katharina Körber-Risak

Gründerin & Partnerin, Körber-Risak Rechtsanwalts GmbH | www.koerber-risak.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Als Juristin und Rechtsanwältin eine „HR-Influencerin“ zu sein, ist eher ungewöhnlich. Das Arbeitsrecht gilt im Vergleich zu anderen Gebieten der HR als trocken, komplex und im Zweifel eher hinderlich. Nur bewegen wir uns – zum Glück – in einem Rechtsstaat, und daher ist ohne Recht (fast) alles nichts.

Anwaltlicher Rat ist in meiner Welt dazu da, Klienten zu helfen und ihnen eine Orientierungshilfe zu geben, um Entscheidungen im echten Leben zu treffen. Das war von Anfang mein Hauptfokus: Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen arbeitsrechtlich zu ihrem gewünschten Ziel kommen.

Arbeitsrecht ist sehr komplex – das ist in absehbarer Zeit nicht zu ändern. Es kommt daher in meinem Beruf vor allem auf die Sprache und die Art an, wie juristische Inhalte aufbereitet und vermittelt werden. Da sehe ich eine meiner größten Stärken: Ich kann Recht übersetzen in normale Sprache. Und ich habe mein Ohr an den Personalverantwortlichen in den Unternehmen und versuche stets Trends zu antizipieren und rechtlich gangbare Wege zu finden, bevor andere noch gemerkt haben, was das neue Thema ist.

Zur Influencerin wird man letztlich durch Sichtbarkeit. Spätestens seit der COVID-Pandemie kennen mich viele aus der ZIB2 und anderen Info-Formaten. Ich versuche auch dort Recht zu erklären, erlaube mir aber auch die ein oder andere gesellschaftspolitische Aussage zu treffen. Denn das Recht, gerade das Arbeitsrecht, wird von Menschen für Menschen gemacht und muss daher immer als mehr als nur eine Ansammlung von Gesetzestexten sein.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

Astronautin, aber das wäre in einem anderen Leben.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Furchtlosigkeit. Ich habe den Mut, (auch in unangenehmeren Situationen) entschlossen Haltung zu zeigen – und bleibe dabei meist recht gelassen.

Robert Frasch, 50 TOP HR-InfluencerRobert Frasch      

Gründer von lehrlingspower.at | www.robertfrasch.com

Was macht dich zu einem der Top 50 HR-Influencer Österreichs?

Seit mehr als 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Lehrlingsausbildung. Das von mir gegründete Netzwerk lehrlingspower.at ist für viele Ausbildungsverantwortliche zum ständigen Treffpunkt für Vernetzung und Wissensaustausch geworden. Aus diesem Netzwerk sind auch viele konkrete Lösungen entstanden, wie zum Beispiel Berufsorientierung an Schulen in ganz Österreich. Ich selbst bin als Key Note Speaker und Moderator die Stimme der Berufsausbildung auf Veranstaltungen in und rund um die HR-Szene.

Anstatt HR-Influencer wärst du eigentlich viel lieber …

Jemand über den man sagt: „er hat uns mit seinen konkreten Lösungen geholfen, besser auszubilden.“ Als Plan B wäre ich gern der Präsident des SK Rapid Wien 😉

Was zeichnet dich persönlich aus?

Ich mag Menschen und daher will ich nicht nur die Bedingungen für die jungen Fachkräfte verbessern, sondern auch deren Ausbildende unterstützen und vor den Vorhang holen. Und diese Aufgabe verfolge ich konsequent und hartnäckig, um gemeinsam Lust auf Ausbildung zu machen.

Vivien Schulter, 50 TOP HR-InfluencerVivien Schulter

Kulturwandlerin e.U., Gründerin | www.kulturwandlerin.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Meine Begeisterung für eine vielseitige und bunte Arbeitswelt. Diese teile ich mit viel Freude und Zeit auf LinkedIn & Co. Es ist mir ein Anliegen einen sichtbareren Impact in den Köpfen von Führungskräften und Entscheidungsträgern zu verankern, wie man heute menschenorientierte HR denkt und lebt.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… die Kulturwandlerin für den Tourismus (und regionale KMU´s)

Was zeichnet dich persönlich aus?

Meine Neugier, meine Offenheit und menschenorientierte Haltung. Ich liebe es Betriebe zu entwickeln, Menschen zu empowern und bin fest davon überzeugt, dass wir mit all diesen Talenten eine gesunde Arbeitswelt erschaffen können.

Stay tuned

… das nächste Interview ist bereits fertig und geht kommende Woche online!

⇒ alle HRweb-Blitz-Interviews“Top-HR-Influencer“

Mag. Eva Selan, MSc | HR-Redakteurin aus Leidenschaft

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA.
Nach der Tätigkeit beim Print-Medium Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin, wechselte sie komplett in die Online-Welt und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching