Das frische Online-Magazin
für Human Resources
Corporate Karisma Festival
Familypark Teambuilding
mavie
safeguard global

Generationen-übergreifende Zusammenarbeit | Harmonie pur

recruiting-hr-branche

Generationen prallen im Arbeitsalltag aufeinander und / profitieren voneinander. Heute sprechen wir über Generationenmanagement.

Meine Experten-Runde spricht über das Miteinander – nicht über das „die Jungen wünschen das Eine, die Älteren brauchen … wasauchimmer“. Es geht um Inklusion, um ein sowohl-als-auch. Selbst wenn wir jetzt, am Beginn dieses Interviews, bereits wissen, dass wir genau das am Ende des Interviews wissen werden, freue ich mich auf die Detail-Antworten. Denn sie alle gehen auf tw. unterschiedliche Aspekte ein.

Los geht’s, sehen wir uns an, wie wir wirklich Harmonie pur erreichen:

Experten-Interview

Gen Z

Links der HR-Branche Recruiting

Worauf kommt es bei der generationsübergreifenden Zusammenarbeit an?

Christoph Monschein (Edenred Austria)

Es wird viel über die Bedürfnisse der jungen Generation (flexibles Arbeiten, Purpose, digitale Kommunikation, Individualität, flache Hierarchie etc.) gesprochen. Das ist aber sehr einschränkend – denn was es braucht, ist Diversität & Inklusion. Die individuellen Bedürfnisse z.B. der Generation 50+ können ganz anders sein (z.B. Stabilität, Jobsicherheit, Gesundheitsversorgung, …) und müssen genauso wertgeschätzt werden. Es braucht also auch hier eine Integration der Generationen – kein Gegeneinander Ausspielen der Bedürfnisse unter dem Motto „Zukunft“ gegen „Vergangenheit“… denn BEIDE sind die Gegenwart und müssen gemeinsam funktionieren.

Robert Frasch (Lehrlingspower)

In erster Linie darauf, Kontakte zu forcieren, um miteinander und nicht übereinander zu reden. Es ist auch enorm wichtig die Generationen erleben zu lassen, dass man unterschiedlich Lösungswege nutzt. Was weder gut noch schlecht ist, aber es braucht Verständnis dafür, dass – Achtung Klischee – ältere eher länger überlegen und dann umsetzen und jüngere mehr nach dem Prinzip Versuch und Anpassung agieren.

Mag. Peter Wiltsche, MA (il Aus- und Weiterbildung)

Bei der generationsübergreifenden Zusammenarbeit kommt es vor allem auf Soft Skills und Einfühlungsvermögen an. Ausgeprägte Skills im Bereich Kommunikation, Konfliktlösung und Teamwork sind hier Trumpf. Es ist zudem wichtig, dass jede Generation die Perspektive der anderen versteht und respektiert, also auch verstehen will.

Die größte Herausforderung sind wahrscheinlich Wertekonflikte, da jede Generation unterschiedliche Vorstellungen von Arbeit hat. Unternehmen sollten darauf achten, eine Kultur zu schaffen, die die Vielfalt der Generationen anerkennt und Wissenstransfer unterstützt. Hilfreich können dabei in House Teamtrainings sein, bei denen die Arbeitnehmenden verschiedener Generationen lernen, effizient zusammen zu arbeiten und die Stärken der jeweiligen Generationen zu nutzen, anstatt sich gengenseitig für die jeweilige Wertewelt zu verurteilen.

Ing. Mag. Gerd Liegerer, MBA (Bud & Terence )

Dabei ist es wichtig, dass sich alle handelnden Personen auf Augenhöhe begegnen. Junge Menschen können von Älteren lernen und genauso umgekehrt. Dabei geht es nicht immer um langjährige Erfahrung, sondern auch das Neue, Dynamisch zu akzeptieren und sich vielleicht das eine oder anderen dadurch leicht zu machen.

Mag. Victoria Schmied (ÜBERALL scene development)

Auf die Fähigkeit der Selbstreflexion und der Fähigkeit zuzuhören. Nur wer echtes Interesse daran hat, andere zu hören und deren Perspektive auch zu verstehen, wird es schaffen zwischen den Generationen zu vermitteln bzw. Ohne gröbere Reiberein nebeneinander zu bestehen.

Mario Derntl, BA MBA (zukunft.lehre.österreich)

Wertschätzung und Kommunikation sind hier Schlüsselbegriffe.

Generationen-übergreifende Zusammenarbeit | Harmonie pur

Die Interview-Partner

Christoph Monschein

Christoph Monschein, Edenred, Stellenausschreibung, Stellenanzeigen

Mag. Peter Wiltsche, MA

  • Business Development, Coaching & Training
  • il Aus- und Weiterbildung GmbH
Peter Wiltsche, iL Lehrlingstraining

Mario Derntl, BA MBA

  • Geschäftsführer
  • zukunft.lehre.österreich.
Mario Derntl, Zukunft Lehre

Ing. Mag. Gerd Liegerer, MBA

Gerd Liegerer, Bud Terence, Onboarding-Prozess

Robert Frasch

  • Gründer
  • Lehrlingspower.at
Robert Frasch

Mag. Victoria Schmied

Victoria Schmied, Überall
Mag. Eva Selan, MSc | HR-Redakteurin aus Leidenschaft

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA.
Nach der Tätigkeit beim Print-Medium Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin, wechselte sie komplett in die Online-Welt und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching