Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

Business Yoga – weit mehr als ein Incentive?!

Business Yoga – klingt herrlich entspannend! Klingt nach großem Incentive-Charakter. Doch welches Unternehmen vergibt heute schon noch Incentives? Dennoch steigt die Nachfrage. Woran liegt es? Was steckt hinter Business Yoga? Ich trommelte 3 Anbieter zusammen und stellte genau diese Fragen.

Für wen ist Business Yoga geeignet?

Mag. Angelika Ployer (Yogic Mind): Yoga ist für jede Berufsgruppe, jede Fitness-Stufe und Kleidergröße geeignet – wenn es entsprechend angepasst wird. Oft hindert die Angst nicht flexibel oder beweglich genug zu sein an der Teilnahme an einem Yogakurs. Aber: Übungen können so gestaltet werden, dass sie für jeden durchführbar sind, zum Beispiel mit Hilfe von Yogablöcken, Bändern oder Pölstern. In meinen Kursen arbeite ich MIT dem Körper den meine Kunden haben – nicht gegen ihn.

Was bewirkt Business Yoga?

Ursula Stoxreiter (Office Yoga): Yoga ist herausfordernd für Körper und Geist. Muskeln werden aufgebaut und der Geist wird ruhiger und stärker. Man lernt sich auf eine Sache zu konzentrieren, die Gedanken zu kontrollieren und Gelassenheit zu leben. Mentaler und physischer Stress werden reduziert. Das Ergebnis sind Lebensfreude und gesteigerte Produktivität am Arbeitsplatz

Worin sehen Sie die steigende Nachfrage an Business Yoga?

Mag. Andrea Udesha Kubesch (Spirit of Yoga): Nach meiner 10jährigen Erfahrung steigt nicht nur die Nachfrage, sondern es verändern sich auch massiv die Bedürfnisse der Teilnehmer. Wollten die Teilenehmer vor Jahren noch eher etwas gegen ihre verspannten Schultern und den schmerzenden Rücken, so wollen sie in den die letzten Jahren vermehrt etwas gegen Schlaf- und Konzentrationsstörungen und wollen wieder lernen sich zu entspannen. Die Zeit wird subjektiv gefühlt immer schneller, die Anforderungen immer vielfältiger und die Erreichbarkeit durch Handy und PC zu Hause lassen beruflichen und privaten Alltag immer mehr ineinander verschmelzen. Das erschwert ein inneres und äußeres Abschalten. Somit bleibt kaum Raum und Zeit zu sich zu kommen, die Dinge des Tages zu verdauen und eine innere Stille zuzulassen. Und genau dort setzt Yoga in Business an, durch Körper- und Atemübungen lernen die Teilnehmer sich selbst wieder achtsamer  wahrzunehmen, durch Meditation entsteht wieder mehr innere Stille und steigert somit auch ihre Konzentration und innere Gelassenheit.

Worin unterscheidet sich Business Yoga vom ursprünglichem Yoga?

Mag. Angelika Ployer (Yogic Mind): Yoga hat viele Facetten, vom sehr ruhigen Yin Yoga bis zum dynamischen Ashtanga Vinyasa. Business Yoga bedeutet, dass man Yogaübungen auf die Bedürfnisse des jeweiligen Arbeitsplatzes anpasst. So können zum Beispiel Übungen angeboten werden, die man in Büro-Kleidung zwischendurch am Schreibtisch durchführen kann. Yogastunden am Morgen oder in der Mittagspause die Kraft und Energie geben  und Stunden nach Feierabend, die entspannen. Weiters wird die Yogastunde für Mitarbeiter die Ihren Arbeitstag am Schreibtisch verbringen andere Schwerpunkte haben, als für jene die den ganzen Tag stehen oder schwere Lasten tragen müssen. Es ist wichtig, vorher die Bedürfnisse und Ziele der Teilnehmer zu kennen um dann ein passendes Programm zu erstellen.

Mag. Andrea Udesha Kubesch (Spirit of Yoga): Vom ursprünglichen Yoga gar nicht, denn Yoga heißtn den Weg der inneren und äußeren Achtsamkeit zu gehen und im ursprünglichen Yoga geschieht das jeden Augenblick – Hier und Jetzt. Yoga sind nicht irgendwelche komplizierten Körperübungen, sondern ist eine innere Haltung … die richtige Atmung und ein gesunder, kräftiger und flexibler Körper helfen dabei. Business Yoga unterscheidet sich vom anderen Yoga eventuell in der Intensität und in den räumlichen Rahmenbedingungen, da die Teilnehmer manchmal in ihrer Arbeitskleidung kommen und wir die Übungen in bestuhlten Konferenz- oder Besprechungsräumen machen! Aber das Ziel ist dasselbe – Körper und Atem in sanften Übungen miteinander zu verbinden, den Geist zu fokussieren und damit zu beruhigen und in Entspannungsphasen Stress abzubauen und neue Energien zu tanken.

Was benötigt man, um im Unternehmen einen Office Yoga Kurs abhalten zu können und wie hoch ist der finanzielle Aufwand?

Ursula Stoxreiter (Office Yoga): Für das Unternehmen ist der Aufwand äußerst gering. Benötigt wird ein leerer Raum, der ca. 2m2 Platz pro Teilnehmer bietet. Sollte sich im Unternehmen kein geeigneter Platz finden, helfen wir gerne bei der Suche nach einem geeigneten Raum in der Nähe. Geübt wird entweder vor oder nach der Arbeitszeit, aber auch Yogastunden in der Mittagspause sind möglich.
Für Unternehmen, die Office Yoga gerne probieren möchten, bieten wir Schnupperstunden an. Die Schnupperstunde dauert 75 Minuten und kostet € 90,-. Unser 6 Wochen Programm bietet dem Unternehmen eine 75 Minuten Einheit pro Woche zum Preis von € 720,-. Gerne stellen wir dem Unternehmen ein auf die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten abgestimmtes Programm (Schwerpunkte, Dauer, etc.) zusammen. Unternehmen können den Steuervorteil von Office-Yoga nutzen, Arbeitgeber können die Investition für ihre Mitarbeiter steuerlich absetzen (§ 3 Abs. 1 Z. 13. EStG).

_____________________________________________________

Branchen-Überblick | Business Yoga: diese & weitere Anbieter transparent nebeneinander gestellt

_____________________________________________________

Die Gesprächspartner


Ursula Stoxreiter
Gründerin

Office Yoga

www.office-yoga.at


Mag. Angelika Ployer
Inhaberin

Yogic Mind

www.yogicmind.at


Mag. Andrea Udesha Kubesch
Geschäftsführerin

Spirit of Yoga – Yoga in Business

www.spiritofyoga.at


Interview durchgeführt von

Autor Selan Eva

Mag. Eva Selan, MSc
Geschäftsführerin

HRweb
Eva.Selan@HRweb.at
www.HRweb.at

Autoren-Profil | Eva Selan


Mag. Eva Selan, MSc

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA. Nach langjähriger Tätigkeit beim Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin wechselte sie das Medium und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.
Traum HR-Jobs in Ö.