HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Outsourcing führt direkt zur Personalberatung

Personalberater verstehen ihr Geschäft. HR-Abteilungen auch. Und gerade deshalb kann es Sinn machen, Teile der HR-Agenden auszulagern wenn es zu mehr Flexibilität und Effizienz führt. Welche Gründe noch für Outsourcing sprechen und und wie die Personalberatungen auf diese Situation reagieren, hinterfragte ich in einem Interview:

 

pb-personalberatung-oesterreich_personalberater-oesterreich_executive-search-oesterreich_headhunter_zeitarbeit_BU_75h

 

Ich stellte Personalberatern konkret 2 Fragen bzgl Outsourcing in Richtung Personalberatung:

  • Liegt die Tendenz beim vollständigen Outsourcing? Welche Bereiche werden am ehesten / als erster outgesourced? Welche Beweggründe haben ihre Kunden dafür?
  • Haben Sie als Reaktion auf diese veränderte Situation Ihr Dienstleistungs-Repertoire angepasst? In wie fern?

Mag. Klaus Lercher, MBA (Trenkwalder):

Outsourcing-Trends generell? Unsere Kunden vertrauen auf unsere fast 30jährige Personalerfahrung und legen daher gern Services wie On-Site-Management, Master Vendoring o.ä. in unsere Hand. Auch Bewerbermanagement oder Ferialmanagement sind gängige Dienstleistungen, mit denen sich unsere Kunden viel Zeit und Kosten ersparen und so mit uns nicht nur rasch und effizient die passenden Mitarbeiter finden, sondern auch alle administrativen Schritte im Bewerbungsprozess extern abwickeln lassen können. Dabei können unsere Kunden immer wählen, ob Sie die Bereiche komplett an uns übergeben möchten oder nur Module wählen – je nach den eigenen Kapazitäten unserer Kunden. Outsourcing in der Personaldienstleistung geht teilweise sogar so weit, dass ganze Produktionsstraßen/Abläufe an uns ausgelagert werden können.

Ihre Reaktion darauf? Wir erweitern unser Portfolio ständig und passen dieses an die Bedürfnisse unserer Kunden an. Erst vor kurzem haben wir weitere Dienstleistungen wie z.B. Managed Services oder Market Expansion Services in unser Portfolio aufgenommen und bieten damit vor allem Kunden, die in andere Länder und Märkte vordringen wollen, kompetente Beratung und Begleitung. So können unsere Kunden unsere Erfahrung für ihr eigenes Wachstum nutzen. Mit unserem neuen Service Kompetenzmanagement beraten wir Unternehmen bei der Mitarbeiterauswahl und erstellen gemeinsam mit dem Kunden ein Soll-Profil um Mitarbeiter dementsprechend zu rekrutieren oder bestehende Mitarbeiter durch gezielte Aus- und Weiterbildung dahingehend zu entwickeln.

Mag. Agnes Gaspar (Job World):

Outsourcing-Trends generell? HR-Outsourcing liegt im Trend. Die Tendenz liegt eher beim partiellen Outsourcing. Zu den am häufigsten ausgelagerten Aufgaben des HR-Managements zählen Personalmarketing, Bewerbermanagement, Personalberatung und Talent Management. Primäres Ziel der Kunden ist mehr Flexibilität bzw. Effizienz zu schaffen und die Wertschöpfung der internen HR-Abteilungen zu erhöhen.

Ihre Reaktion darauf? Während sich unsere Kunden besser auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, entlasten wir die HR-Abteilung im Rahmen des Outsourcings, indem wir Personalagenden wie Personalberatung und Bewerbermanagement übernehmen. Durch unser eigen kreiertes und äußerst erfolgreiches Job-Agent-System und TOP-Netzwerk an Kooperationspartnern haben wir einen tollen Zugang zu Fach- und Führungskräften bzw. Technikern. Unter dem Motto „Ein Unternehmen kann nur erfolgreich wachsen, wenn das notwendige Human Kapital (Personal) zur Verfügung steht“, stellen wir für unsere Kunden die Weichen für eine noch erfolgreichere Zukunft, mit TOP-qualifiziertem Fachpersonal. Neben dem Einsatz modernster Recruiting-Methoden bieten wir unseren Kunden professionelle Unterstützung im Bereich Personalmarketing und Arbeitsrecht an. Darüber hinaus ist unser vorbildliches Engagement im Bereich CSR (Corporate Social Responsibility)-Beratung hervorzuheben, da es in Zukunft immer wichtig sein wird, dass Unternehmen nachhaltig und ressourcenschonend arbeiten.

Elisabeth Weghuber (Secretary Search Personalberatung):

Outsourcing-Trends generell? Einen Trend zum vollständigen Outsourcing der Personalarbeit beobachten wir nicht. Vielmehr sehen wir in Wien mit seinen verbreiteten KMU-Strukturen einen konstanten Bedarf nach Teil-Auslagerung von HR-Dienstleistungen. Gerade in KMU gibt es einige Personalprozesse, die nur in unregelmäßigen Abständen anfallen, wie bspw. Recruiting oder einschlägige Maßnahmen im Bereich HR Diversity Management, die eher outgesourced als selbst erstellt werden. In Konzernen beobachten wir einen Trend zum schlank Halten von Strukturen zur Realisierung von Einsparungspotentialen. Das führt in Zeiten verstärkten Personalbedarfs natürlich zum Outsourcing entsprechender Leistungen.

Ihre Reaktion darauf? Flexibilität ist uns auch bei unserem Dienstleistungsangebot wichtig. Deshalb ist unser Portfolio so gestaltet, dass wir stets die Möglichkeit haben, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen. Ein spezifischer Trend im Outsourcing, dem wir mit unserem Repertoire bewusst nicht entsprechen, ist der Trend zum Personalleasing. Unsere Unternehmensphilosophie spricht sich explizit für wertschätzenden, egalitären Umgang mit allen Menschen im beruflichen Umfeld aus. Da Leasingpersonal zumeist im Vergleich zur Stammbelegschaft schlechter gestellt ist, bieten wir diese Art der Beschäftigung nicht als Dienstleistung an. Wenn es um temporäre Lösungen geht, um die Zeit bis zu einer Festanstellung im Unternehmen zu überbrücken, bieten wir unseren Kunden jedoch gerne flexible Payroll-Lösungen für eine Dauer von bis zu sechs Monaten an.

Mag. Barbara Schopper (Schulmeister Management Consulting):

Outsourcing-Trends generell? Eine Tendenz zu vollständigem Outsourcing ist in Zeiten knapper Budgets und instabiler Märkte nicht zu erkennen. Unternehmen kaufen dann Berater ein, wenn sie gezielt Unterstützung bei Projekten brauchen. Die Beweggründe für Outsourcing liegen in knappen internen Ressourcen und fehlenden Marktkenntnissen.

Ihre Reaktion darauf? Unser Dienstleistungsangebot bietet einen so klaren Kundennutzen durch unsere hohe Spezialisierung auf die Personalvermittlung im Finanzbereich, dass wir ohnehin sehr gezielt und überlegt von Unternehmen beauftragt werden, die im Bereich Personalsuche einen Partner mit den passenden Marktkenntnissen suchen. Insofern mussten wir unser Dienstleistungsangebot nicht verändern.

Judith Novak (Anova HR-Consulting):

Outsourcing-Trends generell & Ihre Reaktion? Outsourcing ist ein moderner Begriff, den es seit vielen Jahren in Unternehmen jeder Größe und Branche gibt. Die Dienste von Personal- und Steuerberatern, PR-Agenturen oder Reinigungsfirmen werden seit jeher von Firmen in Anspruch genommen, ohne dass man groß von Outsourcing gesprochen hat. Was wir von ANOVA beobachten können, ist der Wunsch unserer Kunden nach immer umfassenderen oder ganzheitlichen Serviceangeboten im Bereich der Personalberatung. Neben Spesenabrechnungen, Terminvereinbarungen oder Reisebuchungen für unsere Kunden und KandidatInnen, bietet ANOVA beispielsweise einen „On Board Support“ an. Die professionelle Beratung und Betreuung unserer Kunden und KandidatInnen auch über den Zeitpunkt der erfolgreichen Vermittlung hinaus. Der Eingewöhnungs- und Einarbeitungsprozess wird dadurch für Unternehmer und Arbeitskraft erleichtert und optimiert.
Wenn wir jedoch von Outsourcing im großen Stil sprechen und darüber, dass beispielsweise die gesamte Produktion eines Betriebes ins Ausland verlagert wird, so erkennen wir auch hier Veränderungen in den Anforderungen und Bedürfnissen unserer Kunden. Ein vermehrtes Interesse an sogenannten Generalisten ist für uns bei ANOVA deutlich zu erkennen. Neben Ausbildung und Fachwissen,  sind hier Unternehmen vor allem an BewerberInnen interessiert,  die über hohe Sozialkompetenz verfügen, sehr gute Fremdsprachenkenntnisse vorweisen können und Praxis in verschiedenen Unternehmenspositionen besitzen. Vermehrtes Outsourcing bedarf vermehrter Vermittlung zwischen den verschiedenen Bereichen des Unternehmens.

Fazit

Der Trend scheint klar bei Personalberatungen: Outsourcing wird generell gut angenommen. Jedoch nur gezielt in Einzelbereichen, denn ein vollständiges Outsourcing aller Personalagenden stellt definitiv die Ausnahme dar.

Dass die Interview-Partner auf die Frage „Haben Sie Ihr Dienstleistungs-Repertoire angepasst“ uni sono antworteten „ja, natürlich haben wir“, war vorhersehbar. Das Interessante an den Antworten ist die unterschiedliche Reaktion der Personalberater auf die selbe (ev. unterschiedlich gesehene) Kunden-Situation!


pb-personalberatung-oesterreich_personalberater-oesterreich_executive-search-oesterreich_headhunter_zeitarbeit_75h

pb-personalberatung-oesterreich_personalberater-oesterreich_executive-search-oesterreich_headhunter_zeitarbeit_BU_75h


Die Gesprächspartner

Elisabeth Weghuber
Geschäftsführende Gesellschafterin

Secretary Search Personalberatung Ges.m.b.H

www.secretarysearch.at

Unternehmens-Profil


Mag. Klaus Lercher, MBA
CEO

Trenkwalder Personaldienste GmbH

www.trenkwalder.at

Unternehmens-Profil


Judith Novak
Geschäftsführerende Gesellschafterin

ANOVA HR-Consutling GmbH

www.anova.net

Unternehmens-Profil


Mag. Barbara Schopper
Geschäftsführende Gesellschafterin

Schulmeister Management Consulting

www.schulmeister-consulting.at


Mag. Agnes Gaspar
Assistentin der GF, Personalrecruiterin

Job World KG

www.job-world.at


Interview durchgeführt von

Autor Selan Eva

Mag. Eva Selan, MSc
Geschäftsführerin

HRweb
Eva.Selan@HRweb.at
www.HRweb.at

Autoren-Profil | Eva Selan


teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.