HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Event-Bericht: New Work Session von Xing (Wien)

New Work Session, Barcamp, Veranstalter: Xing, 9okt2015, Wien

#newworksession

 

Xing schafft es, mich mit dem Setting zu überraschen: große Turnhalle in einem Veranstaltungszentrum, Heurigentische und -bänke in einer Hälfte, Turnmatten und Bälle in der anderen.

new-work-session-2

BarCamp

Ich stelle mir die Frage „Was ist ein BarCamp? Letzte Woche zeichnete sich das BarCamp von Whatchado aus durch: zeitlicher und organisatorischer Rahmen kam vom Veranstalter, die Inhalte zu 100 % von den Teilnehmern vor Ort. Hier bei Xing erhalte ich zu Beginn einen klar strukturierten Fahrplan.
Ah, ich hatte voreilig getippt, denn im Eingangsstatement zum Event erfahre ich „das Format ist an ein BarCamp angelehnt“, d.h. die Sessions sollen sehr interaktiv sein. Na schau ma mal.

new-work-session-3

Sessions

Unterschiedliche Good Practices zum Thema New Work in 3 Runden zu je 3-4 Sessions, zB

Start-ups & Innovation (Sofie Martinetz)

Ihr Unternehmen bietet als Rechtsanwalts-Büro die Basis für leistungsorientiertes (statt anwesenheitszentriertes) -Arbeiten, was kein neues Konzept ist , doch – gerade in dieser Branche – ein großes Umdenken erfordert. In dieser Session wird auch rege diskutiert über die Möglichkeit von New Work Modellen bei der Stadt Wien (wie sinnvoll sind flexible Arbeitsmodelle bei Feuerwehrmännern?) oder Produktionsunternehmen? Wie gehen Mitarbeiter mit vermehrter Eigenständigkeit um?

Demokratisch Führen (Christoph Haase)

Ein Unternehmen mit 50 Jahren Geschichte wird von Grund auf durchleuchtet und die Strukturen neu aufgestellt – Abteilungsleiter etc werden ersetzt durch Gremien, etc. In diesem Kartenhaus implodierten zumal auch Abteilungen aus denen man einzelne Karten herauszog. Was wenn eine solche Karte der Leiter der Finanz ist? Implodiertes Kartenhaus.

Mitarbeiter-Zufriedenheit (Bodo Janssen)

Er führt das Upstalsboom Hotel und nach einer Zufriedenheitsumfrage in seiner Belegschaft – deren Ergebnisse nicht so positiv aussahen – krempelte er einiges grundsätzlich um. Mit hervorragendem Outcome.

Mitarbeiter-Engagement (Clemens Widhalm)

Richtiges Führen ermöglicht Mitarbeiter-Engagement. Und richtiges Führen gelingt nur mit einer geeigneten Grundhaltung. Clemens Widhalm von Dale Carnegie Austria teilt Studienergebnisse, wonach ehrliches Interesse des Vorgesetzten ein entscheidender Treiber für Mitarbeiter-Engagement ist. Im BarCamp-Stil macht er dann erlebbar, in welcher Art von Gesprächsführung dieses ehrliche Interesse gezeigt werden kann. Eine inspirierende Erfahrung. Was zählt ist Führung mit Persönlichkeit.

new-work-session-4

Zeitplan & Namensschilder

new-work-session-1Mich persönlich kann man wenig erfreuen, wenn der Zeitplan nicht mal näherungsweise eingehalten wird. 20 min verspäteter Beginn in der Früh 45 min Verzug noch bevor die erste Session beginnt. „Wir sparen das in den Pausen ein“. Äh, in den 15-min-Pausen? Hm. Nein, letztendlich werden die letzten beiden Session-Runden zusammengelegt. Zeitplan eingehalten, auch wenn dadurch eine Session weniger besucht werden kann.

Großer Pluspunkt: Danke für Namensschilder, die nicht an langen Lanyards auf Nabelhöhe baumeln, sondern LESBAR sind! Herzlichen Dank, ihr habt verstanden, wozu Namensschilder vorhanden sind! Ach, ich bin ja so leicht zu erfreuen!

Fazit

Ein überaus interessanter Tag. Ein klareres Bild über die Neue Welt des Künftigen Arbeitens gibt es für mich nach wie vor nicht, doch Events wie dieses tragen essentielle dazu bei, diese noch unbekannte neue Arbeitswelt realer zu machen.

Fotocredit: Fotos 2+3 von Atelier Czapka www.czapka.net
teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.