HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Woher kommt die BURNOUT-Kompetenz von Coaches? Vorbereitung in Coaching-Ausbildungen.

Woher erhalten Coaches ihre Kompetenz für Burnout-Situationen ihrer Coachees? Was bieten Coaching-Ausbildungen an, um ihre Teilnehmer vorzubereiten?

So schnell ist das heutige Thema auch schon umrissen und wir können uns sofort in die Antworten stürzen!

 

Interview-Happen

Ein langes Interview zum Thema Burnout erscheint hier in Einzel-Happen ⇒ hier werden alle Burnout-Themen gesammelt.

Branchen-Überblicke

Dieses Thema spielt in zahlreiche unserer HRweb-Branchen hinein, daher liste ich hier gleich mehrere Branchen-Überblicke zur leichteren Auffindbarkeit der einzelnen Anbieter in Österreich:

Burnout Symptome, Burnout Behandlung

Burnout Anzeichen Burnout

 

Ist Burnout ein Thema in Ihren Coaching-Ausbildungen? In wie fern?

Volker Sotzko, MSc (KICK OFF): Umgang mit Belastungen sollte natürlich ein Thema in jeder Coaching-Ausbildung sein. Ob es sich um Changeprozesse, Lebensübergänge (zur Rente hin) oder gar Krisen bzw. Stressverhalten und den Umgang damit handelt. Alle diese Themen gehören zur jeder fundierten Coaching-Ausbildung. In unserem Coachinglehrgang widmen wir diesen Themen zwei ganze Module.

Mag. Sabine Prohaska (seminar consult): Das Thema Stress bzw. Burnout  begegnet uns immer wieder im Coachingkontext deshalb haben wir auch ein Modul in unserer Coachingausbildung, in dem wir unter anderem darauf fokussieren. Im Coaching ist es wichtig, dass wir ein paar grundlegende Dinge über die Symptomatik von Burnout wissen, um auch eine Abgrenzung zur Depression zu haben. Denn bei Verdacht auf eine Depression oder andere psychische Erkrankung sollten wir unseren Coachee in eine Psychotherapie oder zu einem Arzt überweisen. Dies gilt natürlich auch bei schweren Burnoutfällen. Gehen wir aber von einer tatsächlichen (leichten) Burnout-Symptomatik aus, dann gibt es einen nachvollziehbaren Bezug zur Arbeitssituation des Coachees (Überstunden, Überforderung, wenig Auszeit möglich) und hier können wir im Coaching gut ansetzen. Individuelle stressverschärfende Verarbeitungsmuster und persönliche Stressverstärker sollen erkannt werden. Weiters müssen Stressoren identifiziert werden und dann Strategien gefunden werden, die Entspannung bringen.

DI Elisabeth Alder (Alder Consulting): Ja natürlich – besonders die Burn Out Prävention. Es muss einem Coach aber klar sein, dass in den letzten Stufen eines Burn Out ärztliche und therapeutische Hilfe unumgänglich ist.

Dr. Josef Krobath (bfi): Burnout ist im Rahmen zum Umgang mit individuellen Krisen ein Thema. Wie kann eine realistischere Einstellung zur Arbeit und zur persönlichen Zielerreichung gewonnen werden? Wie kann mit negativen, nicht veränderbaren betrieblichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bestmöglich umgegangen werden?

Corinna Ladinig, MBA (CTC Academy): Wir besprechen die Merkmale von Burnout und wie weit Coaching hier unterschützen kann. Wir besprechen auch, mit welchen Methoden der Coach arbeiten sollte und ab wann man dann an einen Arzt und/oder Psychotherapeuten weiterleiten muss. Auch diese Vorgangsweise muss sensibel erfolgen. Daher besprechen wir auch, wie man das als Coach macht.
Es ist daher sinnvoll vorher schon gute Kooperationen mit einem Arzt und einer Psychotherapeutin zu schließen, dass man Informationen und persönliche Kontakte gleich bei der Hand hat.

Mag. Carmel Lee Paul, MSc (ITO): Im Falle eines Burnouts kann Coaching helfen, die Stressoren und Stressverstärker ausfindig zu machen und sich der Wertesäulen bewusster zu werden. In der Erickson Coaching-Ausbildung eignet man sich die fundamentalen Fähigkeiten an, um Burnout-Betroffene zu unterstützen. Hierbei liegt der Fokus auf der Anwendung von wirksamen, zukunftsorientierten Fragetechniken zur Identifikation von persönlichen Werten und Visionen, die den Coachee befähigen, positive Handlungsschritte zu setzen.

Mag. Renate Strommer (ASO & WiLAk): Burnout ist ein Thema in allen unseren psychosozialen Ausbildungen mit fachspezifischer Fokussierung:
In den Lehrgängen „Systemisches Coaching“ und „Psychologische Beratung“ geht es neben Grundlagenwissen um das Erkennen von Anzeichen, Erkennen der Notwendigkeit einer medizinischen Versorgung und präventive Interventionen zum Stressabbau und Ressourceaufbau.
Im einem Vertiefungslehrgang „Burnout-Prävention in der Einzelberatung und Coaching“ lernen die Teilnehmer aktuelle medizinische und psychologische Konzepte aus der Stress- und Burn-out Forschung kennen. Sie lernen Entstehungsdynamiken und psychosoziale Auswirkungen von Burn-out Prozessen zu verstehen. Dabei wird sowohl auf individuelle als auch systemische Burn-out Faktoren eingegangen. Darauf aufbauend werden zahlreiche wirksame Methoden speziell für die Begleitung von Burnout-Prävention und Reintegration gelehrt, die die verschiedenen Wirkungsebenen bedienen und körperorientiert, ressourcenorientiert, strategie- und kompetenzorientiert sind.
Im Lehrgang „Systemische Organisationsentwicklung“ geht es um Gesundheit und Burnout in Organisationen im Zusammenwirken von Organisation, Führung, Team und Mitarbeiter und den Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten unter Einbeziehung von Konzepten wie Salutogenese und Resilienz.

Mag. Brigitta Giselbrecht (bGesundheitsmanagement): Für die Präventionsarbeit von Burnout gibt es spezielle Lehrgänge. Eine Coaching Ausbildung ist meistens eine Voraussetzung, um die Stress- und Bunroutprävention zu erlernen und diese aktiv zu coachen.

 


Burnout Symptome, Burnout Behandlung

Burnout Anzeichen Burnout


Die Gesprächspartner

 

Mag. Sabine Prohaska
Eigentümerin

seminar consult prohaska

www.seminarconsult.at

Unternehmens-Profil


DI Elisabeth Alder
Eigentümerin

Alder Consulting

www.alder.at

Unternehmens-Profil


Mag. Carmel Lee Paul, MSc
Coach, Consultant

ITO Individuum Team Organisation GmbH

www.ito.co.at

Unternehmens-Profil


Volker Sotzko, MSc
Geschäftsführer

KICK OFF Management Consulting GmbH

www.kick-off.at

Unternehmens-Profil


Dr. Josef Krobath
Inhaltlicher Leiter der Ausbildung zum Diplomierten Coach

bfi – Berufsförderungsinstitut

www.bfi-stmk.at

Unternehmens-Profil


BGM, BGF, betriebliches Gesundheitsmanagement, ÖsterreichMag. Brigitta Giselbrecht
Inhaberin

bGesundheitsmanagement

www.betriebsgesundheitsmanagement.com

Unternehmens-Profil


Corinna Ladinig, MBA
Geschäftsführerin

CTC Academy OG

www.ctc-academy.at


Mag. Renate Strommer
Geschäftsführerin

ASO & WiLAk GmbH

www.wilak.at


Interview durchgeführt von

selan_eva_150Mag. Eva Selan, MSc
Geschäftsführerin

HRweb
Eva.Selan@HRweb.at
www.HRweb.at

Autoren-Profil | Eva Selan


teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln