HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR-Tipp | Das unternehmerische Geschäftsmodell und seine Personalkompetenzen


HR-Tipp: Das unternehmerische Geschäftsmodell und seine Personalkompetenzen

Zielgruppe:



Personalleiter und Geschäftsführer


Tipp-Geber:


xxx


HR-Experts-Group Wien


Wie finden Sie als Personalleiter heraus, welches Lernprogramm geeignet ist? Werden Sie von Ihrer Geschäftsführung darauf aufmerksam gemacht, dass die Mitarbeiter eine Schulung brauchen, sehen Sie sich am Zug, denn schließlich muss das Team „performen“. Die Forderung lautet: „Meine Leute müssen sicherer entscheiden, wir brauchen mehr Umsetzungsstärke, meine Teams müssen sich selbst besser führen“. Was tun?

Sie moderieren und bitten die Fachbereichsleiter aus den Stellenbeschreibungen ihrer Mitarbeiter drei Kernaufgaben und dazu drei Schlüsselkompetenzen zu nennen, die sich direkt auf die Umsetzung der Unternehmensziele auswirken.

Diese Selektion ist wichtig, weil in den Arbeitsverträgen und Stellenprofilen die Aktivitäten, Kompetenzen und Ziele zu umfassend sind. Definieren Sie gemeinsam jene Aufgaben, die sich direkt und unmittelbar auf den Geschäftsverlauf auswirken. Nehmen Sie beispielsweise die „Business Model Canvas“ oder Ihre Unternehmensstrategie zur Hand und Ihr Blick wird klarer. Als Ergebnis erhalten Sie drei Hauptaufgaben, die zentral zum Erfolg des Geschäftsmodells beitragen.

Zu jeder der ausgewählten Aufgabenstellung gehört zumindest eine oder zwei fachliche, emotionale und soziale Kompetenzen. Reduzieren Sie die getroffene Auswahl bewusst auf eine Handvoll. Fixieren Sie, was Sie im Rahmen des Trainings erreichen wollen. Der Trainer sollte nun mit Ihnen die konkreten Maßnahmen entwickeln. Aus den vielen Trainingsmodellen wählen Sie jene, welche eine Übereinstimmung mit den Schlüsselkompetenzen hervorrufen und die gewünschte Wirkung hinterlassen. Besprechen Sie mit dem Trainer den konkreten Wirkungsgrad der empfohlenen Maßnahmen. Versuchen Sie die positiven Auswirkungen auf den Arbeitsalltag zu finden. Bei großen Unternehmen ist dieser Prozess naturgemäß deutlich anspruchsvoller als bei kleinen, wendigen Einheiten.

Der beschriebene Ansatz bietet sich insbesondere bei jenen Funktionsbereichen an, die die Umsetzung der Kernprozesse bedienen. Als Personalleiter werden Sie den Fachbereichen gegenüber signalisieren, dass Sie die „Sprache des Geschäfts“ sprechen. Gutes Gelingen!

 


Ein Dank an den Tipp-Geber

HR-Experts-Group Wien. Die HR-Experts Group ist die zentrale Plattform von HR-Experten für Unternehmen, www.HRexpertsgroup.at, info@HRexpertsgroup.at, Telefon: +43 / 650 / 384 50 15 (Mag. Claudia Schwingenschlögl, Sprecherin der HR-Experts Group Wien)

 

Die HR-Experts-Group schöpft aus einem großen Pool an Fachleuten mit langjähriger Erfahrung und deckt mit ihnen folgende Kernkompetenzen ab und stellt auf HRweb in diesen Fachgebieten gerne HR-Tipps für Sie breit:

 

Mehr Info auch im HRweb-Interview „HR-Experts-Group | Für jeden, der zielgerichtet HR-Experten benötigt!“

teilen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln