HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HRweb.at im SmallTalk mit … Eva Selan

Steckbrief

  • Smalltalk mit: Mag. Eva Selan, MSc
  • Unternehmen: HRweb, www.HRweb.at
  • Position: Geschäftsführerin
  • Social-Media-Profile: Xing, LinkedIn

Ich freue mich: auf diese neue Smalltalk-Reihe erhalte ich viel positives Feedback. Nun wurde ich mehrmals gefragt „Wann kann ich über dich einen Smalltalk lesen?“, hm, ja, damit hätte ich rechnen können. Und klar, es stimmt, eigentlich sollte ich selbst Rede und Antwort stehen. Et voilá – schon fertig:

Smalltalk

Wer ist Eva Selan – beruflich + privat?

Ich bin begeisterte Bloggerin & Gründerin, Geschäftsführerin und redaktionell Verantwortliche von HRweb.at. In der Vergangenheit habe ich viele unterschiedliche Winkel und Blickwinkel der HR-Branche kennengelernt und fühle mich in meiner jetzigen Rolle überaus wohl.

Ich wandere auf  dem spannenden Pfad zwischen Work & Life & Work is eh auch Hobby & den-Garten-gestalten & Workaholic & einfach mal ein Buch lesen (die beiden Trilogien von Ken Follett haben es mir doch sehr angetan) und versuche, nicht in einem dieser Bereiche zu sehr hängen zu bleiben.

Welche Details in deinem Job machst du wirklich gern / besonders gut / wofür brennst du?

Ich weiß mittlerweile sehr gut, in welchen Details ich meinen Perfektionismus ausleben kann und wann meine chaotisch-kreative Seite die Oberhand gewinnen darf.

Welche Schlagwörter beschreiben dich am treffendsten?

Freiheitsliebend, chaotisch, effizient.

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – war die schlaueste in deinem Leben?

Die Entscheidung, den „MSc in Human Resources & OE“ zu machen. Beinahe hätte ich mir die Chance aufgrund des hohen Aufwands entgehen lassen. Der Gedanke „Sapperlott, nur weil ich zu faul bin!“ hat mich dann doch noch in die richtige Richtung gelenkt.

Welche Entscheidung – beruflich oder privat – würdest du heute lieber anders machen?

Ich würde mich wohl bereits früher selbständig machen.

Lieber mit dem Wohnmobil durch die Toskana oder mit dem Kreuzfahrtschiff in der Karibik?

Flexibel mit dem Wohnmobil! Nur ja nicht mit Menschenmassen auf einem zu engen Raum. Das wäre nicht gut für mich. Und für die Anderen.

Lieber kreativ austoben oder Ordnung / Struktur erzeugen?

Beides. Nicht zeitgleich, doch kreatives Ausleben ist mir genauso wichtig wie auf der Metaebene zu tüfteln und Struktur zu schaffen. Die Kreativität bedeutet privat bspw Malen mit Acrylfarben und beruflich das Erstellen von Texten, Titelbildern, etc. Die Struktur & die Metaebene habe ich laufend in der konzeptionellen Tätigkeit für HRweb. Diese beiden Gegenpole ergänzen sich hervorragend.

Was war die lustigste / peinlichste / aufregendste / interessanteste Situation in deinem Berufsleben?

Die Erkenntnis, dass Zeit & Geld keinen Zusammenhang haben muss: vor einigen Jahren nutzte ich ein lange Reise durch Laos dazu, einen Beitrag darüber zu schreiben. Laos war so ziemlich mein erster Schritt nach SO-Asien. Zu Beginn war ich mehr als verblüfft, dass die Menschen, die ja offensichtlich etwas zu tun hätten, einfach … na einfach nichts machen. ‚Zeit ist doch Geld!‘ dachte ich. ‚Nutzt die Zeit doch, dann …‘ Aber Zeit & Geld ist dort offensichtlich völlig entkoppelt. Oder war es zumindest von 10 Jahren.

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.