HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

HR Management in Covid Krisenzeiten | Die große Chance für HR, im „Standing“ (weiter) zu wachsen

Es geht dieser Tage rund in den Personalabteilungen. COVID 19 wird die Welt und die Wirtschaft nachhaltig ändern. Manager und Mitarbeiter eint in diesen Tagen die Meinung: „Die Personalabteilung muss doch in der Minute genau alle Lösungen schon für die Rettung des Unternehmens bereitgestellt haben“.

Autor: Mag. Michael Pichler

Derzeit noch sind fast alle Unternehmen damit beschäftigt, das Chaos zu realisieren und die Rettungsanker auszumachen. Die Mitarbeiter der Personalabteilung rücken plötzlich ins Zentrum des Geschehens:

Alles ändert sich, HR ist gefragt

Selbst in Unternehmen, in denen das Kürzel „HR“ in der Vergangenheit bei allen nur fragendes / ratloses Stirnrunzel verursachte, kommt jetzt plötzlich der Firmeneigentümer oder Geschäftsführer höchst persönlich vorbei, um händeringend Rat zu suchen, wie es weitergehen soll. Viele dieser Firmenchefs sind völlig überfordert, die arbeitsrechtlichen Konsequenzen von operativ sinnvoll erscheinen Entscheidungen auszumachen. Dazu kommt der Umstand, dass sich die Faktenlage zum Beispiel letzte Woche um das Thema „Corona – Kurzarbeit“, fast stündlich änderte. Und die derzeit höchst begehrten Rechtsanwälte und Steuerberater stehen ebenso nur beschränkt zur Verfügung, da diese selbst in Telefon- oder Videokonferenzen gebunden sind.

Beinahe alle Mitarbeiter rufen höchst besorgt bei ihren Personalverrechnern an, um in Erfahrung zu bringen, ob sie morgen noch ihren Job haben werden. Sie wollen – und das verständlich – möglichst schnell und detailliert wissen, was jeweilige Entscheidungen, die das Unternehmen treffen könnten, für ihre individuelle Lebenssituation bedeutet.

Es geht derzeit tatsächlich ums nackte Überleben.

Es sind die Tage im Leben eines Unternehmens, in denen der Personalabteilung enorm viel an Bedeutung und Wichtigkeit zugeschrieben wird und in denen Personalmanager und deren Mitarbeiter unter enormem Druck stehen. Es sind auch die Tage, in denen Leitbilder, niedergeschriebene Werte und Glaubenssätze einem Höchstbelastungstest unterzogen werden.

HR hat die Chance, das Standing kompetent auszubauen

Durch gelebte, offene Kommunikation, Sachlichkeit, Ruhe, dem Zulassen unterschiedlichster Sichtweisen und Perspektiven, selbst im Überlebenskampf eines Unternehmens, ist es möglich, wieder Stabilität im System herzustellen. Wir als Personalmanager und Mitarbeiter* haben JETZT durch proaktives Handeln die große Chance, einen ganz wichtigen Beitrag für die Zukunft des Unternehmens zu leisten und so das „Standing“ im Unternehmen für die Zukunft entscheidend auszubauen.

Es wird dieser Tage in allen möglichen Medien den vielen Helden der Arbeit gedankt. Und das zu Recht! Ich vermisse (noch) den Dank an die Mitarbeiter der Personalabteilungen. Sie alle leisten derzeit unglaubliches, vielfach rund um die Uhr und der drohenden Gefahr, selbst vom Jobverlust betroffen zu sein.  Vom Abteilungsleiter, den Spezialisten bis hin zu den Lohn- und Gehaltsabrechnern:  Sie alle verdienen es, auch Helden der Arbeit genannt zu werden!


Gastautor

Mag. Michael Pichler, langjähriger HR Manager / Trainer / Coach; unterschiedlichste Erfahrungen im nationalen und internationalen Unternehmen; erlebte 2013 als HR Manager der Alpine Bau den größten Konkurs Österreichs (16.000 betroffenen MA) und war in weiterer Folge entscheidend involviert in der Restrukturierung der bauMax Gruppe. Für seine Bemühungen im Kampf um Arbeitsplätze wurde er in diesem Zusammenhang als „HR person of the year“ beim HR Summit 2016 ausgezeichnet.

Michael Pichler lebt in Wien-Strebersdorf, arbeitet als Trainer/Coach und Projektmanager. Er ist mit einer Personalmanagerin verheiratet und Vater von zwei Mädchen.

Michael Pichler @ Xing


teilen

Ein Kommentar

  1. Mario Filoxenidis am

    Ich schließe mich vollinhaltlich den Worten von Michael Pichler an! Als erfahrener Personalchef von in die Krise geratetenen Unternehmen weiß niemand besser als er, wie viel Kraft es nun für Top-Management und HR-Abteilungen sowie alle mit HR-Themen befassten Berufen (AnwältInnen, SteuerberaterInnen, LohnverrechnerInnen, etc.) braucht, um ein gutes Fundament für die Zeit NACH der Krise sicherzustellen! DANKE an alle, die sich engagiert und mutig im Hintergrund für gute, den Menschen dienenden Lösungen einsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.