Die erfrischende Plattform
für Human Resources

Leadership Horizon Conference

Das kleine Glück | Die individuelle Herausforderung, Job und Freizeit energiemäßig in Balance zu halten

Glück, Work Life Balance

Persönliche Energie ist für jeden in einem ganz individuellen Ausmaß vorhanden. Wir verfügen über ein persönliches Energiefenster, innerhalb dessen wir idealerweise auf und ab schwingen und einen regelmäßigen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung schaffen.

Da wir nur über ein einziges Energiereservoir verfügen ist es wichtig, sich die vorhandene Energie gut einzuteilen, denn sie muss für den Job, die Familie und persönliche Bedürfnisse reichen. Seit Jahren verwenden wir unterschiedliche Modelle, die uns helfen sollen, unseren Energieeinsatz zu optimieren und möglichst gleichmäßig zu verteilen.

 

 

Work life Balance ist die einfachste und bekannteste Struktur

Sie beschreibt die allgemeine Herausforderung, eine Balance für die Bereiche Job, Familie und Persönliches zu erzielen. Es wird überwiegend dafür verwendet, um über eine prozentuelle Einschätzung der Energie auf diese drei Bereiche das Erkennen von Ungleichgewichten aufzudecken. Oftmals ergibt das Ergebnis, dass das Feld „Job“ zu Lasten der Felder „Familie“ und “persönliche Hobbys” über Gebühr aktiviert ist. Mit der Zielsetzung, einen Ausgleich bzw. eine Balance zwischen diesen drei Bereichen zu erzielen werden Ideen für eine bessere Zeitaufteilungen entwickelt. In diesem Modell wird also vor allem mit der Währung Zeit oder Aktivitäten unter Berücksichtigung der Prioritäten im Life Cycle gearbeitet: Die Prämisse lautet oftmals: bis zum Lebensalter von 30 und ab 50 darf dem Job mehr Zeit zu geführt werden, zwischen 30 und 50 ist der Familie so viel Zeit wie möglich zu widmen. Dazu gehört auch die eindeutige Empfehlung, die jährlichen Urlaubswochen regelmäßig zu konsumieren und nicht mehr aufzusparen, so wie es bis dato manchmal üblich war.

Die Home Office Perioden im Covid waren im nachhinein wichtige Erfahrungs- und Erkenntniszeiträume

Die letzten 18 Monate haben uns aber gezeigt, dass weit über diesen Parameter der Zeitverteilung hinaus, die meiste Energie in die emotionale und mentale Ausgeglichenheit fließt. Wenn wir nicht in unserer Mitte sind, weil uns Sorgen, Ängste, Unsicherheit und Unzufriedenheit plagen, dann hilft es uns nicht, dass wir Qualitytime für die Familie zur Verfügung hatten, weil wir alle viel Zeit gemeinsam zu Hause verbringen. Im Gegenteil, wenn wir unrund sind und unsere Energie im Keller ist, dann meistern wir die Alltagssituationen in der Gemeinsamkeit des Home Offices viel schwerer. Wir fühlen uns schnell überfordert und erschöpft und sind nicht imstande Ausgeglichenheit zu finden.

Gibt es ein Erfolgsgeheimnis, um derart schwierige Zeiten gut zu überstehen?

Ja tatsächlich! Wenn wir einen Job inne haben, der uns intrinsisch erfüllt, der uns Gestaltungsspielraum und persönliches Wachstum ermöglicht, gepaart mit einem liebevollen Umfeld durch Freunde und Familie und die persönliche Fähigkeiten, im ganz normalen Alltag Glücksmomente zu sammeln wie beispielsweise ein Lächeln und freundliche Worte zu schenken und zu erhalten und tiefe kleine Momente der Freude und der Zufriedenheit zu sammeln. Es ist die ganz besondere Kunst, soviel kleine Entspannungsmomente wie möglich im ganz normalen Alltag zu sammeln, wo man tief durchatmet, inne hält, sich spürt und für die Leistungen wertschätzen kann.

Dieser Zustand der Zufriedenheit und des Glücklichseins im hier und jetzt entsteht nicht von selbst und nicht von alleine.

Es gilt ihn für sich zu erarbeiten, durch Aufmerksamkeitsübungen, Entspannungstechniken, Reflexionen und der absoluten Bereitschaft, sich ständig weiterzuentwickeln. Passende New Work Arbeitsrahmenbedingungen im Jobumfeld können durch Human Resources und den Führungskräften geboten werden. Das ist ein wichtiger, aber nur kleiner Beitrag zum individuellen, energievollen Zustand. Der viel größere Part, im beruflichen und vor allem auch im privaten Umfeld, liegt definitiv im persönlichen Einflussbereich jedes Einzelnen. Das ist die gute und gleichzeitig schlechte Nachricht: Jammern und lamentieren, Opfer sein und leiden verbraucht rasch unsere wertvolle Lebensenergie und lässt uns im schlimmsten Falle in die Burnout-Falle tappen. Optimismus, Zuversicht und persönliche Reflexionsschleifen mit dem echten Willen, es besser zu machen, bringen uns dazu, unser Bestes zu geben und die beste Version von uns selbst zu leben. Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, wir sind in allen Lebenslagen unseres eigenen Glückes Schmid!

Veronika Aumaier, MAS, MSc

Veronika Aumaier, MAS, MSc ist Eigentümerin und Geschäftsführerin der AUMAIER COACHING I CONSULTING GmbH. Sie ist Coach und Beraterin für Top-Führungskräfte und HR Teams und unterstützt sie bei der Entwicklung von Führungsstrukturen und -strategien. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt gilt Management & Leadershipthemen sowie der HR Transformation.

Kategorien

Schlagwörter

Traum HR-Jobs in Ö.
TeamImpuls
Traum HR-Jobs in Ö.