Das frische Magazin
für Human Resources
FOW West 2024
Diversity Campus
HR-Award
remote

Neu: 50 TOP HR-Influencer Österreichs | 5. Blitz-Interview

07Jun2023
8 min
HR-Influencer 5

HR-Know-how aus der Praxis für die Praxis

Inhalt

Wir sind beim 5. Interview mit HR-Influencern angelangt. Immerhin 38 der „50 Top-Influencer“ konnte ich somit hier abbilden.

Einige der „50 Top HR-Influencer“ konnten mich in diesen kurzen Statements mehr überzeugen, manche weniger. Ich bin gespannt, wohin sich diese HR-Influencer entwickeln werden, denn einige wichtige, intelligente und inspirierte Personen, die einen klaren Mehrwert in die Branche einbringen, blieben in dieser ersten Liste unbeachtet. Let’s see – vielleicht werden die Karten nächstes Jahr neu gemischt!

Jetzt aber freue ich mich auf die letzten Blitz-Interviews dieser Reihe:

Barbara CovarrubiasDr. Barbara Covarrubias Venegs

Founder #virtualspacehero | www.virtualspacehero.com, www.barbaracv.com  

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Die Nominierung hat mich wirklich sehr gefreut, weil – wie Vivien und Marion auch schreiben – die „Hauptkriterien der positive Impact in der Branche, sowie der hochqualitative Content waren.“ Als ich 2010, nach einigen Jahren im Ausland, als HR&OE Forscherin meine Laufbahn in Österreich fortsetzte war es mir besonders wichtig, etwas zu verändern. Daher war für mich auch meine FH-Forschungstätigkeit so perfekt geeignet, weil meine angewandte Forschung v.a. zu Neuen Arbeitswelten mit den Tools, die wir entwickelten, in den Unternehmen auch ankamen.

Als Praktikerin, Beraterin und Trainerin zeichnen mich heute auch noch meine evidenzbasierten Herangehensweisen aus – ich verbinde fundierte Forschungserkenntnisse mit praktischen Umsetzungsideen für Organisationen.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… eine weltklasse Kabarettistin … Forschungserkenntnisse zeigen uns nämlich auch, dass Lachen extrem positive Effekte in Unternehmen hat (Heggie, HBR, 2018)… Und, dann hätte ich hier vielleicht auch noch eine witzigere Antwort parat gehabt 🤪😅🤣

Was zeichnet dich persönlich aus?

Ich definiere mich ja als Virtual Enthusiast und arbeite v.a. mit Unternehmen zu Themen der digitalen Transformation und Neuen Arbeitswelten – hier ist es mir insbesondere wichtig, dass ich das wovon ich spreche auch lebe – und das gelingt mir sehr gut. Das heißt ich würde sagen, dass Authentizität etwas ist, was mich persönlich definiert.

Andrea KönigMag. Andrea König, BA

New WORKfluencer, Karrieregeflüster | www.karrieregefluester.com

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

„New Work bietet uns jetzt die Chance, die beste Version von uns selbst zu sein.“ So lautet mein persönliches Credo und ist somit der wichtigste Faktor, weshalb ich mich für eine neue Arbeitswelt, die auf die Bedürfnisse der Menschen abzielt, einsetze. Mein Blog, den ich vor knapp 8 Jahren als Hobby gestartet habe, bietet mir eine geeignete Plattform, meine Themen, Anliegen und vor allem meine Meinung & Sichtweise einer breiten Leserschaft näher zu bringen. Umso schöner zu sehen, dass sich die eigene Leidenschaft für eine Thema, auch auf andere übertragen, aber vor allem inspirieren kann.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… New Workfluencer, da wir uns endlich von der Bezeichnung „Human Resources“, also der menschlichen Ressource, verabschieden sollten.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Am besten selbst herausfinden 😊 Ich freue mich über jede Art der Vernetzung und des Austauschs, gerne persönlich oder auch via Social Media. Drei Hashtags vorab: #Mompreneur #MusicAddict #MentalHealthEvangelist

Heinz HerczegHeinz Herczeg, MBA

Gründer und GF lifeCREATOR CONSULTING GmbH | www.lifecreator.at

Was macht dich zu einem der Top 50 HR-Influencer Österreichs?

Als studierter Vertriebsprofi und langjähriger Personalmanager in internationalen Konzernen, steht der Mensch mit seinen Motiven im Fokus meiner Arbeit. Meine Studien „Jugend in Österreich“ und dem „Jobselling Report“ helfen mir die Motive, Erwartungen und Bedürfnisse von Menschen zu verstehen. Zu meinen Kernkompetenzen zählen die Verbesserung des Arbeitgeber-Images, Strategien zur Mitarbeitenden-Gewinnung, -Förderung und -Bindung sowie Maßnahmen für eine positive Unternehmenskultur. Als mitwirkender Berater und Begleiter in Employer-Branding-, Personalmarketing- und Recruiting-Projekten, bin ich Speaker bei renommierten HR-, Wirtschafts- und Branchen-Events im In- und Ausland.

2004 entwickelte ich Jobselling. Seit 2009 betreibe ich mit meinem gemeinnützigen Verein „Kleine Unternehmer:innen verändern die Welt“ Bildungsprojekte zur Lebens- und Berufsorientierung an Schulen. Daraus entstanden 2016 die ersten MyJobAdventures. Seit 2018 bin Lektor an der FH-Burgenland für Jobselling und Learning & Development.

Anstatt HR-Influencer wärst du eigentlich viel lieber …

… Begleiter von noch mehr jungen Menschen in ihrer Lebens- und Berufsorientierung, damit sie zu selbstbewussten und selbstbestimmten Gestaltern ihres Lebens, zu Lebensunternehmern werden.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Ich gehe den Dingen auf den Grund, spreche mit Menschen, bilde Hypothesen und überprüfe sie. Erst daraus leite ich meine Lösungsansätze ab. Ich verstehe mich eher als „Gegen den Strom Schwimmer“, da ich so an die echte „Quelle“ komme.

Christine FriedreichChristine Friedreich

Gründerin, Inhaberin & Geschäftsführerin, Friedreich Hospitality | www.friedreich.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Meine Leidenschaft für Employee Hospitality und Experience und das Teilen meiner Erfahrungen, warum man Kunden und Gäste nur überzeugen kann, wenn man die Mitarbeitenden für das Thema und das eigene Unternehmen begeistert.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… Inspirationsquelle und Ideengeberin

Was zeichnet dich persönlich aus?

Dass ich bei allem, was ich tue und mache mit vollem Herzblut und Leidenschaft dabei bin.

Bardia Monshi, (c) Laurent ZieglerDr. Bardia Monshi

CEO Institut für Vitalpsychologie, Co-Founder Jobtreffer, Founder eleMental-Akademie | www.ivip.at

Was macht dich zu einem der Top 50 HR-Influencer Österreichs?

WER macht mich dazu, möchte ich lieber gefragt werden? Menschen, die unsere Arbeit wahrnehmen und wertschätzen, weil wir wirken. Damit kommen wir zu der Ausgangsfrage: „WAS macht mich bzw. mein Team zu einer Einflussgröße in der HR—Szene. Seit 1999 beschäftigen wir uns mit Arbeits- und Organisationspsychologie; Leadership & Coaching und noch vielem mehr. Unser Motto lautet: We love to develop one another. Wir lernen also seit bald 25 Jahren von allen Clients. Sie alle haben uns in die Top 50 gebracht.

Anstatt HR-Influencer wärst du eigentlich viel lieber …

… „anstatt“ muss es gar nicht sein. Es reicht mir völlig nicht NUR HR Influencer zu sein, sondern noch ganz viel mehr. Ich hoffe sehr, dass ich Inspiration bin und Menschen mit Freude an persönlicher, sozialer und organisationaler Entwicklung anstecken kann.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Meine Frau, meine Töchter und meine Hündin Milli und dass ich die anderen lieber auszeichne als mich selbst.

Sonja StrohmerSonja Strohmer

Community Lead beim Work Smart Circle und Co-Founder bei HR Jobmatcher | www.worksmartcircle.net

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Als leidenschaftliche #MöchtegernWeltverbesserin habe ich mich aufs Verbessern unserer Arbeitswelt durch Peer-Learning gestürzt. Dazu habe ich nach einem Mutausbruch das Unternehmensnetzwerk „Work Smart Circle“ aufgebaut.

Nach dem Motto #ZeigenWasGeht versuche ich zu inspirieren und Zuversicht zu vermitteln, dass ganz viel möglich ist. So viele Grenzen sind schlichtweg nur in unseren Köpfen.

Mit Social Learning-Formaten schaffe ich Denkwerkstätten und Krafttankstellen zum gegenseitigen Anregen und Rückenstärken für Unternehmen auf Kulturentwicklungsreise.

Für eine menschenzentrierte Arbeitswelt mache ich mich auch nach außen stark und mache inspirierende Initiativen und engagierte Macher sichtbar. Da trifft es sich gut, dass ich vor einigen Jahren meine Leidenschaft fürs Netzwerken entdeckt habe und mir regelmäßig Zeit für „Business Blind Dates“ nehme und dabei staune und lerne.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… Management/IT/Finanz/Produktions & Engineering Influencerin, weil Kulturentwicklung ein Teamsport ist und es weit mehr als HR braucht. Und natürlich Soul-Sängerin, wenn sich mein Stimmtalent nur nicht gar so zieren würde …

Was zeichnet dich persönlich aus?

Empathisch und umsichtig, aber kompromisslos, wenn es um meine Werte geht. Ich schaue lieber darauf, was schon gelingt statt mit dem Finger auf Unternehmen zu zeigen. Da hilft es, dass ich selbst in der internen Umsetzerrolle war.

Manuela Wenger, (c) Werner HarrerMag. Manuela Wenger

Gründerin „Die Wertschätzerin“ | www.diewertschaetzerin.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Der Fachkräftemangel ist der größte Engpass in unserer Wirtschaft. Händeringend werden Mitarbeitende gesucht. Eine wertschätzende Unternehmenskultur und ein attraktives Arbeitgeberimage werden immer mehr zum „must-have“ als Mitarbeitender-Magnet. Einerseits bleiben die aktiven Mitarbeiter lieber im Unternehmen und andererseits werden neue Mitarbeitende gerne bei einem attraktiven Arbeitgeber mit Wertschätzungs-Kultur arbeiten wollen.

Als „Die Wertschätzerin“ bin ich Keynotespeakerin und Botschafterin, um wieder mehr Aufmerksamkeit auf Wertschätzung in der Unternehmenskultur zu lenken. Und andererseits als Geschäftsführerin der Employer Branding Agentur „Bud & Terence“ Strategien für einen attraktiven Arbeitgeber zu erarbeiten. Studien zeigen immer wieder, dass Wertschätzung am Arbeitsplatz zu den Top 3 gehört, was Mitarbeitende am Arbeitsplatz vorfinden wollen. Im Zuge dieser Aufklärung gibt es auch einen WertschätzungSummit.at, wo erfolgreiche Unternehmen den Beweis antreten, wie sie mit einer wertschätzenden Unternehmenskultur zum Erfolgsunternehmen wurden.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

Ich habe einige U-turns in meinem Job-Leben gemacht und ehrlich gesagt bin ich nun genau da, was immer wollte. Zusammengefasst: ich bin angekommen.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Wertschätzung – was sonst 😉 Aber nicht nur das, ich bin definitiv ein guter Zuhörer und es ist Verlass auf mich. Ehrlichkeit, Handschlagqualität und Loyalität sind ebenso meine Stärken.

Martine ErnstMartina Ernst

CEO, SalaryNegotiations | www.salarynegotiations.at

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

    1. Die enge Zusammenarbeit mit vielen spannenden People & Culture Experten, die selber HR Influencer sind: zusammen ebnen wir den Weg für eine faire, inklusive, nachhaltige und digitale Zukunft
    2. HR Themen anschlussfähig machen für das Management: nicht ‚people‘ und ‚purpose‘ ODER ‚profit‘ und ‚pay‘ sondern ALLES gleichzeitig – so kreieren Unternehmen dauerhaft positiven Impact in der Gesellschaft
    3. Das Thema Gehalt aus der Taboo-Zone führen und eng verknüpfen mit dem strategischen Werteversprechen als attraktive Arbeitgeberin

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… Fair-Fluencerin, denn ich brenne für Fairness in der Arbeitswelt, gelebte Inklusion sowie gleiche und gleichwertige Arbeitsbedingungen  – mit großer Betonung auf der richtigen Vergütung: Fair&EqualPAY!

Was zeichnet dich persönlich aus?

F hoch 4: Fröhlich, fair, flexibel und frech lehrt Berufstätige den Wert hoch 4: Marktwert, Mehrwert, Selbstwert, und der Wert einer guten Vorbereitung

Alexandra EichbergerAlexandra Eichberger

SVP / Cluster Lead Employer of Choice, Deutsche Telekom

Was macht dich zu einer der Top 50 HR-Influencerinnen Österreichs?

Das ist eine gute Frage! Ich begeistere mich für sämtliche People-Themen und hab große Freude daran, Dinge zu hinterfragen und neue Wege auszuprobieren.

Anstatt HR-Influencerin wärst du eigentlich viel lieber …

… kreativ und handwerklich begabt. Ich finde es bewundernswert, wenn Menschen mit ihren Händen schöne Dinge erschaffen und damit anderen eine Freude machen. Da mir hier aber das nötige Talent fehlt – oder es sich noch sehr gut verborgen hält – bleibt dann doch die Business Welt.

In diesem Business Kontext: Partner in Crime für das Business / für die Führungskräfte: Bei HR geht es um Menschen, deren Bedürfnisse und Fähigkeiten und dafür ist nicht ausschließlich HR verantwortlich. Es braucht einen Schulterschluss zwischen HR und Business sowie Führungskräfte, die als Talentmagneten agieren – nur so können wir gemeinsam erfolgreich die Zukunft bestreiten.

Was zeichnet dich persönlich aus?

Mir ist wichtig, einen Unterschied zu machen und eine Arbeitswelt zu gestalten, wo sich Menschen entfalten können. Dabei suche ich nach Lösungen und lege meinen Fokus auf die Umsetzung – und ja, es darf auch mal „quick and dirty“ oder in anderen Worten „pragmatisch“ sein.

Teilen: