HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

7 Mythen über die Zukunft der Arbeit: von der Zukunft eingeholt?!

Am 14märz2018 erlebte ich beim HR-Kongress „Future of Work“ einen Workshop über die „7 Mythen über die Zukunft der Arbeit “. Es entstand eine lebhafte und sehr offene Diskussion, die so intensiv war, dass die Zeit zu knapp wurde. Kürzlich traf ich mich wieder mit dem Moderator des Workshops, Daniel Holzinger (Geschäftsführer, Colited Management Consultancy).

Booklet: 7 Mythen über die Zukunft der Arbeit; kostenfreier Download: www.colited.com/download

Für ihn war genau dieser Workshop (siehe Event-Bericht) über die Zukunft der Arbeit ausschlaggebend, um seine 7 Mythen (und ein dazugehöriges Booklet) zu überarbeiten. Weshalb? Daniel Holzinger (Foto rechts) im Interview:

Wann entstand dein Booklet über die 7 Mythen der Zukunft der Arbeit und was war damals der Anlass dafür?

Seit Gründung der Colited Mitte 2011 beschäftigen wir uns mit Kommunikations- und Zusammenarbeitsprozessen sowie dem Arbeitsplatz der Zukunft. Auch wenn wir spezifische und individuelle Lösungen mit unseren Kunden erarbeiten, sind wir in unseren Projekten immer wieder mit ähnlichen Fragestellungen und Herausforderungen konfrontiert. Nach einem gemeinsamen Projekt mit unserem Technologiepartner Citrix Online (jetzt LogMeIn) wurden wir von diesem Anfang 2014 gefragt, ein paar ausgewählte Fragestellungen in einem kompakten Booklet zu beleuchten. Da uns mit zahlreichen Mitarbeitern von LogMeIn eine jahrelange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet, war ich von der Idee eines gemeinsamen Booklets sofort begeistert.

Wie waren damals die Reaktionen auf das Booklet?

Das Booklet stieß vor allem in Deutschland auf sehr großes Interesse und hat zu vielen angeregten Gesprächen, Diskussionen und auch zu spannenden Projekten geführt.

Was gab für dich den Anlass, um deine Mythen zu überarbeiten?

Ausschlaggebend war Elmar Rodler von LSZ! Für den Future of Work Kongress wurde ich gefragt, ob ich ausgewählte Mythen in einem Workshop thematisieren möchte. In der Vorbereitung zu diesem Workshop war schnell klar, dass dem Booklet eine Überarbeitung nicht schaden würde. So wurde beispielsweise 2014 das Thema Home-Office nach der radikalen Entscheidung der damaligen Yahoo Chefin Marissa Mayer immer noch kontrovers diskutiert. Zum Teil polarisiert das Thema auch heute noch, aber es gibt wesentlich mehr dokumentierte Erfahrungsberichte und Studien. Schlussendlich war es aber das positive Feedback aus dem LSZ-Workshop, von dem ich unseren Technologiepartner LogMeIn berichtete und wir in Folge beschlossen, das Booklet zu überarbeiten und zu erweitern.

Um welche Mythen geht es konkret bzgl. der Zukunft der Arbeit?

Die Mythen haben am Anfang einen starken Kommunikationsbezug (Die E-Mail ist tot; Eine Kommunikationslösung für alle Anwendungsfälle reicht), führen dann zur Home-Office Diskussion (Das Home-Office ist nicht mehr zeitgemäß) und gehen weiter zur vieldiskutierten Work-Life-Balance (Die Work-Life-Balance löst alle Probleme). Darüber hinaus wurden folgende Mythen aktualisiert: Mitarbeiterführung über Distanzen funktioniert wie vor Ort, der eigene Büroarbeitsplatz verliert an Bedeutung und gute IT-Lösungen brauchen viele Funktionen. Wir haben das Booklet aber auch erweitert und die folgenden Mythen erstmalig mitaufgenommen: Vertrauen entsteht von alleine, Mein Passwort ist sicher, Die Gesundheit der Mitarbeiter ist Privatangelegenheit, Künstliche Intelligenz macht uns arbeitslos.

Welcher Mythos ist dir am wichtigsten / für dich am spannendsten? Weshalb gerade dieser?

Gute und schwere Frage zu gleich. Der Themenkomplex ist so vielfältig, dass man gewisse Fragestellungen nicht isoliert betrachten kann. Für uns und unsere Projekte war und ist immer eine holistische Betrachtung erstrebenswert.

Persönlich finde ich jede Facette spannend, die mit dem Arbeitsplatz der Zukunft zusammenhängt. Wichtig ist für uns das Verständnis, dass ein moderner Arbeitsplatz nicht nur aus tollen IT-Lösungen oder neu gestalteten Büros besteht. Vielmehr sind es die Mitarbeiter und Führungskräfte die mit Hilfe von IT-Unterstützung die Arbeitswelt im jeweiligen Unternehmen gestalten. Dabei ist wichtig alle Mitarbeiter abzuholen und gemeinsam neue Wege zu gehen.

Eigentlich bräuchten wir somit noch einen Mythos: Die Transformation zu einem modernen Arbeitsplatz erfordert keine Einbindung der Mitarbeiter.

Welcher Mythos wird uns am maßgeblichsten beeinflussen bzw am meisten zum Umdenken bewegen? Weshalb?

Auch eine schwere Frage! Ich glaube aber, dass es drei Mythen sein werden, die wir heuer stärker thematisiert haben.

  • In einer Welt der kontinuierlichen Veränderungen gewinnt Vertrauen noch stärker an Bedeutung. Arbeiten über Distanzen (Stichwort Home-Office) ist nur möglich, wenn eine belastbare Vertrauensbasis existiert. Auch die neue Generation an Arbeitskräften verlangt von Beginn an nach eigenständigerer Arbeit, möchte sich beweisen und selbst verwirklichen und auch das ist nur bei gegenseitigem Vertrauen möglich.
  • Wir müssen die Kompetenz im Kontext flexibler Zusammenarbeit noch deutlich steigern! Online-Meeting Lösungen und Social Collaboration Lösungen müssen dabei noch viel stärker in den Arbeitsalltag integriert werden. Die USA, Deutschland und die Schweiz sind hier schon weiter als viele Unternehmen in Österreich. Nur wer es schafft, unabhängiger von Ort und Zeit zusammenarbeiten, wird in einer globalisierten Welt die eigene Wettbewerbsfähigkeit verbessern können.
  • Wie werden wir die Koexistenz von künstlicher Intelligenz und Mensch schaffen? Im Idealfall so, dass die jeweiligen Stärken von Mensch und künstlicher Intelligenz zusammengeführt werden und sich daraus, neue innovative Möglichkeiten ergeben.

Booklet


Interview-Partner

Daniel Holzinger begleitet Unternehmen und Organisationen auf der Reise zu neuen Arbeitswelten. Als Architekt neuer Arbeitsformen arbeitet er mit einem ganzheitlichen End-to-End Beratungs- und Transformationsansatz.
Er blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratungs- und Informationstechnologie-Branche zurück. Dabei bekleidete er internationale Managementpositionen als COO, Vice President und Geschäftsführer in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Public Relations, Partnermanagement, Business Development, IT und HR. Darüber hinaus war er mehrere Jahre als Lektor für Marketing- und Vertriebscontrolling an der FH Wien tätig. Mit seiner Unternehmensberatung ist er langjähriger Kooperationspartner von LogMeIn.
Privat ist er passionierter Golfspieler, Bogenschütze und Wassersportler.
www.colited.com, www.workshifting.net

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln