HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Sprachen lernen | Total Immersion – reinköpfeln in die Sprache

Fremde Sprachen lernen (oder auffrischen), schnell und intensiv – klingt spannend und funktioniert: Berlitz setzt es im „Total-Immersion-Konzept“ um. Ich bat Dr. Sabine Weiss (Center Director, Berlitz Austria, Foto rechts) zum Interview, um Details über dieses Konzept zu erfahren:

 

Sprachen lernen mit dem Total-Immersion-Konzept – was steckt konkret dahinter?

Das Flaggschiff der Berlitz Produkte ist ein Programm, das für alle Geschäftsleute ideal ist, die

  • einen regelmäßigen Stundenplan in ihrem Arbeitsalltag einhalten können,
  • einen dringenden Bedarf haben, in kurzer Zeit und effektiv in einer Fremdsprache zu kommunizieren,
  • den Boost des schnellen Fortschritts benötigen,
  • beruflich in ein Land mit einer anderen Sprache versetzt werden und/oder
  • extrem auf das Sprache-Lernen fokusiert sind

In dem intensiven Sprachunterricht (Montag bis Freitag von 8.00 – 17.00 Uhr) lernt man die Fremdsprache schnell, effektiv und intensiv. Das individuelle Einzeltraining geht auf die jeweiligen Bedürfnisse ein, man spricht, hört und denkt den ganzen Tag in der neuen Sprache und meistert so bald die Kommunikation in den meisten Alltags- und Geschäftssituationen. Dieses Erfolgserlebnis motiviert natürlich und führt zu einer ganz speziellen Lernerfahrung.

 

Wie sieht so ein typischer Tag aus?

Ein Total Immersion Tag sieht folgendermaßen aus:

8.00 – 12.30 Uhr: Unterricht mit einem muttersprachlichen Trainer

12.30 – 14.00 Uhr: Business Lunch mit dem Trainer, um die Sprache in einem realen, eher lockeren Alltagsumfeld anzuwenden und typische Small Talk Situationen zu trainieren. Durch die Gewöhnung an Hintergrundgeräusche und das Kommunizieren in der Fremdsprache im öffentlichen Raum wird das Selbstvertrauen gestärkt.

14.00 – 14.45 Uhr: Selbststudium oder „abschalten“

14.45 – 15.30 Uhr: Doppelstunde: Der Teilnehmer bekommen die Aufmerksamkeit von 2 Trainern. So können einerseits die Probleme, die am Vormittag eventuell aufgetreten sind, mit „Schnellfeuer-Drill“ (Frage – Antwort)bearbeitet oder in Rollenspielen die Konversation mit mehreren Personen wie in Real Life Situationen geübt werden.

15.30 – 17.00 Uhr: Unterricht mit Trainer 2.

 

Das klingt sehr intensiv – wie lange lässt man sich idealer Weise darauf ein?

Idealerweise nimmt man sich für dieses intensive Programm 2 bis 3 Wochen Zeit.

 

Wie sieht die Kosten-Seite aus?

Ein Tag im Total Immersion Programm kostet € 648.

 

Wer fragt Total Immersion am häufigsten nach?

Besonders häufig kommen die Anfragen von Geschäftsleuten, die sich auf einen Auslandseinsatz vorbereiten, sei es nur für kürzere Zeit (Verhandlungen, Präsentationen, Meetings) oder für einen längeren Aufenthalt als Expat.

 

Dieses Konzept für das Sprachen lernen entstand bei Berlitz bereits 1964. In wie fern entwickelte es sich in dieser Zeit?

Das Konzept entstand ursprünglich vor allem aufgrund des steigenden Bedarfs an schnellen und effektiven Sprachtrainings für Leute, die sich aus unterschiedlichen Gründen in einem anderssprachigen Land niederließen. Das Originalkonzept, basierend auf der erfolgreichen Berlitz-Methode mit muttersprachlichen Sprachtrainern, wurde beibehalten. Dazu kamen die letzten Erkenntnisse aus der Entwicklung des Lerner-zentrierten Unterrichts, wie z.B. individuelle Ziele, zahlreiche Meilensteine auf dem Weg zum Erfolg, eine große Variationsbreite an motivierenden Techniken, die auf den jeweiligen Lerntyp eingehen.


Info – Sprachen lernen

Mehr zum Total-Immersion-Konzept von Berlitz: www.berlitz.at/total-immersion

HRweb-Interview: Berlitz: Happy 140th Birthday! | Ein Interview über Personalentwicklung um 1900

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln