Das frische Magazin
für Human Resources
Diversity Campus
remote
HR-Award
FOW West 2024

Balancierte Arbeitsbeziehungen in Change Prozessen | Alma Sehic im Interview

Teambuilding auf Reisen

Beim HR Inside Summit gibt es einen Workshop mit Alma Sehic (strategischen Personalentwicklung, Verbund) mit dem Titel „Balancierte Arbeitsbeziehungen in Change Prozessen – Ist das möglich?“

Alma kenne ich schon seit Jahren, da wir beide in der Jury zum HR-Award schon einige Diskussionen führten und ich mich immer über ihren konstruktiven Input freue. Daher ist es naheliegend, dass ich mir vor ihrem Workshop schon etwas mehr Info zum Thema hole:

INHALT

Interview

Interview-Partnerin

Dr. Alma Sehic ist in der strategischen Personalentwicklung bei VERBUND tätig. Zentral in ihrer beruflichen Laufbahn sind der Glaube, dass Weiterbildung Individuen und Organisationen bewegt sowie der Wunsch, diese Veränderungen anzustoßen und zu begleiten. Als Expertin für psychologische Verträge beschäftigt sie sich mit der Ausgestaltung von Arbeitsbeziehungen.

Alma Sehic

Worauf kommt es in Arbeitsbeziehungen an?

Kurz gesagt streben wir nach Balance. Wir wollen, dass das, was wir glauben, geben zu müssen und was wir dafür glauben im Austausch erhalten zu müssen, im Gleichgewicht ist.

Die Waage ist eine wunderbare Metapher, um uns das immer wieder in Erinnerung zu rufen. Als Mitarbeitende entwickeln wir relativ rasch ein Bild darüber was links und was rechts auf der Waage steht. Wir beobachten unser Umfeld sehr genau und entwickeln darauf ein Bild was von uns in diesem einen Unternehmen erwartet wird und was wir dafür im Gegenzug zu leisten haben.

Wir streben danach, dass das Geben und Nehmen in Balance ist. Wenn dies nicht gegeben ist, versuchen wir diese Balance wieder herzustellen.

Weshalb geraten Arbeitsbeziehungen gerade in Change-Prozessen so oft aus dem Gleichgewicht?

Veränderungsprozesse wollen neue Sichtweisen, Verhalten und/oder Werte etablieren. Veränderungsinitiativen in Unternehmen berühren somit das Herz der Arbeitsbeziehung. Sie wollen den bestehenden Austausch verändern, welchen der Mitarbeiter für sich akzeptiert hat, indem eine Seite neue Regeln aufstellt. Dadurch entstehen zumindest Fragen, Unklarheit, Zweifel, vielleicht aber auch Kränkung und Enttäuschung. Denn es kann leicht dazu kommen, dass Mitarbeitende das Gefühl bekommen, dass ihnen durch die Veränderung im Unternehmen etwas genommen wird, etwas dass Bestandteil der bisherigen Vereinbarung war.

Welche Folgen hat das für Mitarbeitende?

Die meisten von uns werden das Gefühl von Kränkung bzw. Enttäuschung kennen, wenn wir etwas, von dem wir überzeugt sind, dass es uns zusteht, nicht erhalten haben. Nehmen wir an, in meinem Unternehmen ist es üblich nach einem großen Projekterfolg eine finanzielle Wertschätzung in welcher Form auch immer zu erhalten. Nun habe genau ich das nicht bekommen. Es ist ein Gefühl betrogen worden zu sein. Dieses ist nicht leicht zu ertragen. Die Folgen sind auch für das Unternehmen weitreichend. Wenn das Anliegen nicht bearbeitet wird und Balance für die betroffenen Mitarbeitenden wieder hergestellt wird, kann es in einem Rückgang der Produktivität, einer Zunahme destruktiven Verhaltens, Innerer Kündigung oder faktischer Kündigung resultieren.

Was ist hilfreich in Veränderungsprozessen wenn man die Balance in Arbeitsbeziehungen bewahren möchte?

Den Blick auf den Austausch in der Arbeitsbeziehung konsequent zu richten und einzubinden ist hilfreich in Veränderungsprozessen. Fragen wir uns: Was erwarten sich unsere Mitarbeitende von uns? Was erwarten wir von unseren Mitarbeitenden? Welche Erwartungen werden wir mit dieser Veränderungsinitiative enttäuschen? u.ä.m.

Veränderungsprozesse bringen Arbeitsbeziehungen immer in der einen oder anderen Art in Bewegung. Daher ist es wichtig die entscheidenden Stellschrauben nicht außer Acht zu lassen. Besonderes Augenmerk sollten wir auf Glaubwürdigkeit legen. Ich meine damit nicht eine schlichte logische Argumentation, sondern eine Argumentation, die nachvollziehbar und annehmbar das Vorgehen und die Entscheidungen des Unternehmens vermittelt. Nur dann werden wir die Kränkung und Enttäuschung minimieren können. Damit einher geht die Arbeit an einer Vertrauenskultur aber auch konsequentes hinterfragen der eigenen Kommunikation.

Want more?

Wer mehr darüber hören möchte, kann das gern tun:

  • HR Inside Summit – Summer Edition: 14juni2013, Laxenburg
  • PopUp – Workshop: Balancierte Arbeitsbeziehungen in Change Prozessen – Ist das möglich?
  • www.hrsummit.at/summer-edition
Mag. Eva Selan, MSc | HR-Redakteurin aus Leidenschaft

Theoretischer Background: MSc in HRM & OE. Praktischer Background: HR in internationalen Konzernen und KMUs in Österreich und den USA.
Nach der Tätigkeit beim Print-Medium Magazin TRAiNiNG als Chefredakteurin, wechselte sie komplett in die Online-Welt und gründete Ende 2010 das HRweb.

Kategorien

Schlagwörter

Deltacon
Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?