Das frische Magazin
für Human Resources
Mayerhofer-Trajkovski
FOW West 2024

Autoren-Interview | Peter Rieder: Kontroverse Beiträge zur HR-Zukunft

10Jul2024
3 min
Autoren-Interview Peter Rieder

HR-Know-how aus der Praxis für die Praxis

Inhalt

Peter Rieder ist bereits seit den Anfängen von HRweb mit dabei und widmet sich leidenschaftlich den Zukunftsthemen. Das Großartige an seinen Beiträgen: Peter ist stets bereit, die HR-Szene mit seinen inspirierenden Denkanstößen zum Nachdenken anzuregen.

Steckbrief: Peter Rieder

  • SmallTalk mit: Mag.(FH) Peter Rieder
  • Unternehmen: Diversity Think Tank / Arbeitswelten Consulting
  • Position: Geschäftsführender Gesellschafter
  • Social-Media-Profile: LinkedIn
  • Bisherige HRweb-Artikel: gesammelte Artikel

Wer ist Peter Rieder?

Wer bist du – beruflich & privat?

Beruflich bin ich Berater und Trainer und also solcher spezialisiert auf die Bereiche Diversity Management, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und nachhaltiges Personalmanagement. Privat bin ich Papa einer fast 13-jährigen Tochter (also im Alter der kurzen Zündschnur), ausgebildeter Tauchlehrer und Berufssprecher und momentan mit meiner Tochter auch leidenschaftlicher Schlagzeugschüler.

Was und weshalb schreibst du für HRweb?

Weshalb schreibst du, Peter Rieder, für HRweb?

Ich durfte ganz von Beginn an bereits bei HRweb dabei sein und freue mich vor allem, wenn ich ein wenig kontroversiellere Artikel schreiben kann, die die HR Szene zum Nachdenken anregen. Schon während meiner Zeit im Recruiting und der Personalentwicklung habe ich mich gerne mit Zukunftsthemen beschäftigt und HRweb hat mir die Möglichkeit geboten, diese mit der HR Welt zu teilen. Und glücklicherweise sieht man es mir oft nach, wenn ich Artikel etwas später als geplant abgebe 😉

Welchen Themenbereich deckst du – Peter Rieder – in der Redaktion von HRweb ab?

Ich beschäftigte mich viel damit, wie sich HR und Führung verändern, mit Generationenfragen und Diversität und bringe diese Themen in meinen Artikeln ein. Von Gründen, die gegen All-In sprechen, über wie ein Sabbaticalmodell funktionieren kann bis hin zu der Frage, was sich die Generation Alpha am Arbeitsmarkt erwarten wird, reicht das Spektrum.

Wenn du die freie Wahl hättest: worüber würdest du am allerliebsten schreiben?

Darüber, wie eine total inklusive Arbeitswelt aussehen könnte. Also mal wirklich quer gedacht, ohne arbeitsrechtliche Grenzen und mit totaler Freiheit für alle Beschäftigten.

Berufliches Highlight von Peter Rieder & Persönliche Einblicke?

Welches war dein beruflich spannendstes Projekt der letzten 3 Jahre?

Wir haben mit dem Diversity Think Tank in den letzten Jahren eine breite Palette an E-Learnings zu Diversitythemen erschaffen, die es bis dahin im deutschsprachigen Markt nicht gab. Spannend war aber vor allem, dass wir unheimlich gewachsen sind und echt eine gute Marke etabliert haben, was sich nun in vielen Anfragen niederschlägt. Ansonsten habe ich glücklicherweise viele spannende Projekte mit Unternehmen. Da wäre es schwer, eines auszuwählen.

Welche HR-nahen Podcasts hörst du besonders gern und kannst du empfehlen?

Ich bin zugegebenermaßen nicht so der Podcast-Hörer, aber zB Podcasts wie „Frauenfragen“, bei denen Manager Fragen gestellt bekommen, die sonst immer nur Frauen zu hören bekommen, gefallen mit gut.

Wenn du nicht DEINE aktuelle Tätigkeit ausüben würdest und du wer-weiß-was-für-Qualifikationen hättest – wie würde dann dein Job aussehen?

Ich bin mit der Serie „E.R.“ (Emergency Room) aufgewachsen und wollte an sich immer Unfallchirurg werden. Mit 17 hat mich dann der Mut verlassen. Aber das würde ich immer noch gerne machen. Und es gehört zu den wenigen Dingen in meinem Leben, denen ich ein wenig nachtrauere.

Wenn du täglich 3 Stunden extra hättest: was würdest du damit tun?

Ich denke, ich würde einfach einiges in mehr Ruhe machen. Zeit mit meiner Tochter, Schlagzeug üben, Sport oder einfach Lesen, was momentan leider oft viel zu sehr auf der Strecke bleibt.

Autoren-Interview | Peter Rieder: Kontroverse Beiträge zu den Themen der HR-Zukunft

Teilen: