HRweb | Die erfrischende Plattform für Human Resources

Geschäftsführerin von über 200 Mitarbeitern in der IT-Brache? Xerox Austria zeigt es vor.

Personalisten-Interview: Mag. Sandra Kolleth @ Xerox Austria

 

Frau Mag. Sandra Kolleth ist seit Juli 2013 General Managerin von Xerox Austria. Die gebürtige Wienerin ist bereits seit 22 Jahren im Unternehmen. Sie ist „Vertrieblerin aus Leidenschaft“. Ihre Kernkompetenz oder Brand, wie Sie es selbst gerne nennt, fasst sie aber noch viel weiter.  Ein ehrliches Interview.

 


Interview-Partner:



Mag. Sandra Kolleth



Position
General Manager

Unternehmen:


x


Xerox Austria GmbH

Branche IT
Mitarbeiterzahl 240
URL www.xerox.at

Wie haben Sie ihre derzeitige Position erreicht?

Ich kam das erste Mal mit Xerox durch meine Diplomarbeit in Berührung. Nach meinem Abschluss in Betriebswirtschaft an der WU Wien, habe ich dann direkt bei Xerox zu arbeiten begonnen. Ich bin nun als General Manager für 240 Mitarbeiter in ganz Österreich verantwortlich. Geplant war meine Karriere als Gesamtes nicht. Aber sehr wohl jeder einzelne Schritt der Karriereleiter. Das war immer eine bewusste Entscheidung.

Welche Stärken sehen Sie bei sich als Frau, die sie in ihre jetzige Position gut oder besser einbringen können als wenn ein Mann ihre Position inne hätte?

Bei Xerox ist Diversity ein Teil der Unternehmenskultur, wo schon Ende der 60er Jahre eine starke Auseinandersetzung mit diesem Thema stattfand. Dies umfasst auch die Thematik von Frauen und Führungspositionen. Somit ist das in der heutigen Zeit bei uns kein Thema mehr. Es zählt einfach die Leistung. Wir haben derzeit über 40% Frauen in Führungspositionen. Für uns ist es normal, Frauen in Führungspositionen zu haben.

Grundsätzlich glaube ich, dass es darum geht, seine eigene Profession zu finden und das zu tun was man wirklich gerne macht. Bei mir ist und war es immer der Vertrieb. Um es etwas weiter zu fassen, es war immer die Kommunikation mit Menschen, das was meine Kernkompetenz ausmacht. Ob mit Kunden oder in der Mitarbeiterführung. Und das kann ich nur als Tipp weitergeben: Sich nicht auf eine fachliche Kompetenz zu beschränken, sondern es viel weiter zu erfassen. Bei den sich schnell ändernden Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt und immer neu entstehenden Berufsprofilen, ist es wichtig zu wissen, was kann ich richtig gut und was mache ich gerne.

Man sagt, dass Frauen ihr Licht oft „unter den Scheffel“ stellen. Sehen Sie das auch so? Warum? Wie können Frauen daran arbeiten?

Ja, das kann ich schon bestätigen, dass sich Frauen meist einfach viel weniger zutrauen. Frauen haben in einigen Fällen auch einen viel höheren Anspruch an sich selbst als Männer.  Hier kann ich nur empfehlen: Einfach trauen! Hinfallen und aufstehen. So lernen Sie viel schneller und kommen schneller voran.

Haben Sie spezielle Tipps für Frauen, die sich im Beruf besser verwirklichen möchten und ebenso die Karriereleiter aufsteigen möchten?

Erstens: Finden Sie ihre eigene Kernkompetenz. So wie ich Vertrieb seit über 20 Jahren liebe, ist doch meine Kernkompetenz oder auch Brand „kommunizieren“. Dies kann ich als General Manager in vielen Bereichen gezielt einsetzen, ob in der Mitarbeiterführung oder im Vertrieb. Zweitens: Trauen Sie sich und gehen Sie Projekte an, auch wenn Sie sich selbst noch nicht zu 100% qualifiziert dafür sehen.

Noch ein paar Informationen zu Xerox: Xerox ist ein führendes Technologieunternehmen mit 11 Milliarden US-Dollar Umsatz, das die Art und Weise wie die Welt miteinander kommuniziert, sich vernetzt und arbeitet verändert. Unsere Expertise ist wichtiger denn je, da Kunden jeder Größe ihre Produktivität verbessern, ihren Profit maximieren und die Zufriedenheit ihrer Kunden steigern wollen. Wir ermöglichen dies sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen, als auch für große Unternehmen, Behörden, grafische Dienstleister und unsere Partner.

 

teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielregeln