Das frische Online-Magazin
für Human Resources
mavie
Diversity Campus
Familypark Teambuilding
safeguard global
Kulturelle Diversitaet als Ressource

Unternehmen agieren heute vielfach international und sind damit für Personen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund attraktiv. Welchen Benefit diese Personen für ein Unternehmen haben können, ist wenig erforscht. Bi- und Multikulturalität in der Belegschaft ist eine Ressource, die sich Unternehmen nicht entgehen lassen sollten.

INHALT

Diversität zieht Diversität an: je internationaler ein Unternehmen auftritt, desto attraktiver ist es für Zugewanderte und Personen mit bi- oder multikulturellem Hintergrund. Viele Unternehmen zählen bis über dreißig Nationalitäten und mehr in ihrer Belegschaft. Das ist eine große kulturelle Vielfalt, die als Herausforderung gesehen werden kann. Daher sehen Unternehmen häufig die Notwendigkeit, sich dieser kulturellen Vielfalt zu stellen und Schulungen anzubieten, die den Umgang mit kulturellen Unterschieden innerhalb der Belegschaft erleichtern sollen. So weit so gut.

Kulturelle Vielfalt im Unternehmen muss kein Problem sein

Der Umgang mit kulturellen Unterschieden im Arbeitskontext muss nicht immer ein Problem darstellen. Personen, die aufgrund ihrer Biografie bikulturell sind oder ausgewandert und bikulturell geworden sind, bringen meistens viel Verständnis und Offenheit für kulturelle Unterschiede mit. Viele identifizieren sich eher mit der Landeskultur als mit ihrer Herkunftskultur oder leben einen Mix aus beiden. Im beruflichen Kontext steht für sie meistens die jeweilige Landeskultur im Vordergrund, die den Verhaltenskodex vorgibt. Dies wird in der Regel keineswegs problematisiert.

Problematisch hingegen ist, wenn diese Personen nur aus dem Blickwinkel ihrer nationalen Herkunft gesehen werden. Dadurch wird ihnen eine bestimmte nationale Identität zugeschrieben, mit der sie sich möglicherweise gar nicht identifizieren.

Bereicherung des Unternehmens durch bi- und multikulturelle Mitarbeitende

Mitarbeitende, die zwei oder mehrere Kulturen leben und in ihre Identität integrieren und auch die Sprachen sprechen, können für ein Unternehmen eine wertvolle Bereicherung sein, denn sie weisen ganz besondere Fähigkeiten auf. Sie auf ihre (ursprüngliche) nationale Herkunft zu reduzieren würde bedeuten, wichtigen Ressourcen nicht Rechnung zu tragen.

Durch ihre Bi- oder Multikulturalität entwickelten diese Personen ein breites Spektrum an Verhaltensweisen und Kommunikationsstilen, die sie situativ und kultursensibel einsetzen können. Sie sind daher äußerst anpassungsfähig und flexibel in ihren Umgangsformen, abgestimmt auf den jeweiligen Kontext.

Darüber hinaus sind folgende Fähigkeiten für sie charakteristisch:

  • Sie beherrschen die Fähigkeit zwischen den sogenannten kulturellen Codes (kulturspezifische Regeln und Verhaltensnormen) hin und her zu switchen
  • Sie verfügen über fundiertes Kulturwissen in den betreffenden Kulturen und verstehen die jeweiligen kulturellen Hintergründe von Traditionen, Werten, Einstellungen
  • Sie sind offen für andere Länder und Kulturen
  • Sie entwickelten interkulturelle Sensibilität und Kompetenz
  • Sie verfügen über interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten
  • Sie sprechen häufig mehrere Sprachen
  • Sie beherrschen die Fähigkeit des Perspektivenwechsels

Nutzen der Ressource kulturelle Vielfalt im Unternehmen

Kulturelle Vielfalt ist eine Ressource für ein Unternehmen, wenn sie richtig genutzt wird. Bi- und multikulturelle Mitarbeitende sollten mehr im Lichte ihrer besonderen Fähigkeiten gesehen werden.

Sie könnten als kulturelle Brückenbauer im Unternehmen eingesetzt werden, um auftretende kulturelle oder sprachliche Missverständnisse aufzulösen.

Beim Onboarding neuer Mitarbeitender könnten sie z.B. als Mentoren wertvollen Input in Bezug auf kulturelle Verhaltensnormen im Unternehmen geben.

Aufgrund ihrer Sprachkenntnisse sind sie ideale Übersetzer z.B. bei Meetings oder informellen Treffen, um jene Personen miteinzubeziehen, die die Mehrheitssprache noch nicht so gut sprechen.

Gelebte Bikulturalität führt zu komplexem Denken und Aushalten von Widersprüchen. Durch die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel können kulturell sehr unterschiedliche Wertehaltungen verstanden und erklärt werden.

In der Forschung wird auch darauf hingewiesen, dass bi- oder mehrkulturelle Personen hervorragende Führungskräfte sind, da sie die Komplexität von Kulturen verstehen und Verständnis für kulturell unterschiedliche Werte und Normen haben. Das würde sich in einem kultursensiblen Umgang mit Mitarbeitenden positiv auswirken.

Tipps

  • Fördern Sie im Unternehmen kulturelle Vielfalt in der Belegschaft
  • Bieten Sie regelmäßig interkulturelle Trainings und Diversity Schulungen an
  • Betrachten Sie Ihre bi- und multikulturellen Mitarbeitenden auf der Basis ihrer Kompetenzen und weniger aufgrund ihrer nationalen Herkunft
  • Fördern Sie kulturelle Brückenbauer im Unternehmen, um niederschwellig den Umgang mit kulturellen Unterschieden zu erleichtern

Quelle

Karjalainen Helena, Cultural identity and its impact on today’s multicultural organizations. International Journal of Cross Cultural Management 2020, Vol. 20(2) 249–262. DOI: 10.1177/1470595820944207

Kulturelle Diversität in internationalen Unternehmen als Ressource

Dr. Karin Schreiner, MA | Teil unseres fixen Autoren-Teams

Dr. Karin Schreiner ist interkulturelle Trainerin und Coach für interkulturelles Management. Sie ist Ihre Ansprechpartnerin für kulturspezifische Trainings zu Indien, China, Japan, Süd-Korea.

Kategorien

Schlagwörter

Want a successful team?
Radikales Coaching
Want a successful team?